Quentin Champion


Geboren: 15.01.1993 – Saint Rémy
Wohnort: Dennevey – nahe Châlon sur Saône
Verein: Vélo Sport Club Beaunois

 

Wie sieht Dein typischer Tag aus, Quentin?

 

Kurz nach sieben Uhr morgens beginnt mein Tag mit einem guten Frühstück. Wenn es das Wetter erlaubt, fahre ich mit dem Fahrrad zu meiner Arbeit als technischer Mitarbeiter in einem Öltransportunternehmen. Nach Feierabend findet man mich und mein R.E1 fast immer auf den Hometrails rund um mein Haus. Am Wochenende mache ich gerne lange Radtouren mit Freunden, entdecke dabei neue Wege, teile meine Leidenschaft für das Biken auch mit meiner Freundin. Abend geht es dann natürlich mit den Freunden zum Feiern.

 

 

Und, welche Ziele hast Du, was treibt Dich an?

Meine Hauptziele für die Saison 2018 sind die 5 Enduro World Series Rennen in Europa sowie die Megavalanche, Radon Epic Enduro, die französischen DH-Meisterschaften und einige regionale Enduros Events. Meine Hauptmotivation ist immer so viel wie möglich Rad zu fahren. Aber ich genieße auch einen anstrengenden Renntag, um dabei gegen die Uhr anzutreten. Und anschließend mit Freunden bei einem Bier die Ergebnisse zu vergleichen.

Wie sehen deine Lieblingstrails aus?

Ich mag Trails wie die Megavalanche oder den Mountain of Hell. Wir starten auf 3.300 Meter Höhe im Schnee, dann geht es 2.400 Höhenmeter im Downhill Modus bergab: auf felsigem Untergrund, durch staubige Kurven, Flussdurchquerungen und über Wurzelteppiche. Ich freue mich auf die Saison 2018 hinter dem Lenker meines ROTWILD R.E1. Dieses neue Bike ist so gut, weil der Carbon-Hinterbau das Enduro leichter und agiler macht. Die Ausstattung lässt auch keine Wünsche im Wettkampf offen, alle Anbauteile machen es zu einem perfekt ausbalancierten Bike, kurz gesagt: ready to race.