Elektrisierende Jahre

2017 bis 2021

Mit der Integrated Power Unit überträgt das Engineering die bewährte XMS Kinematik der MTBs 1:1 auf die E-Mountainbikes.

Die zukünftige Entwicklung der E-Mountainbikes bietet reichlich Diskussionsstoff. Richie Schley und Lutz Scheffer tauschen ihre Erfahrungen aus.

Das R.G+ setzt 2017 eine neue Benchmark in der Gravity Szene. Mit 200 mm Federweg, Brose Motor und rund 520 Wh muss von nun an das Abfahrtsvergnügen nicht mehr an Lift oder Shuttle ausgerichtet werden

Noch mehr Reichweite: mit der IPU.R CARBON steigt im Modelljahr 2018 die Gesamtleistung des Akkus auf 660 Wh, gleichzeitig wird das Aufladen im ein- oder ausgebauten Zustand möglich.

ROTWILD unterwegs in der Enduro World Series: die Französin Morgane Such startet für das Team AMG ROTWILD in der Elite der internationalen Endurofahrerinnen.

Get inked: die Leidenschaft für das ROTWILD Gravity-Bike R.G1 trägt mancher auch auf dem Rücken.

Das Porsche eBike X+ markiert 2018 einen neuen Meilenstein in der langjährigen Kooperation von ROTWILD und Porsche.

Auch unter widrigen Umständen freut sich die Deutsche Meisterin im Sprint und AMG ROTWILD Racerin Nadine Rieder über Erfolge in (inter-)nationalen Rennen.

Mit dem R.S2 Limited Edition „Beast of the Green Hell“ öffnen Mercedes-AMG und ROTWILD ein neues Kapitel in ihrer Zusammenarbeit und übertragen die kompromisslose Philosophie des Mercedes-AMG GT R in die Welt des Rennradsports.

Das perfekte E-MTB – im Frühjahr 2019 präsentieren wir unserem Handel erstmalig eine komplett neue Palette an E-Mountainbikes und E-Bikes, die mit vielen technischen Features in allen Modellbereichen neue Maßstäbe setzt. Für R.750er Modelle lag der Entwicklungsfokus neben der Ausdehnung der Reichhöhe vor allem auch im Bereich Integration. Deshalb ist nicht nur ein neuer Akku entstanden, sondern die gesamte Plattform wurde neu konstruiert und für alle Modelle ein neues Rahmendesign gestaltet.

Wen man so alles auf ROTWILD Bikes trifft. David Hasselhoff kennt man eher als Knight Rider, 2018 in Saalbach-Hinterglemm spielte er vielleicht mit dem Gedanken an eine neue Karriere.

Die Testflotte für die Saison 2019 wächst. Das Interesse an den neuen ROTWILD Bikes ist riesig, wir sind auf rund 50 Events vor Ort, um die neue Art des EMTBs erfahrbar zu machen.

Im Jahr 2020 wird ROTWILD zum zweiten Mal als TOP100 Unternehmen ausgezeichnet. Gewürdigt wird die Fähigkeit „Neue Benchmarks zu setzen und Trends auszulösen“.

Nach zweieinhalb Jahren Entwicklungszeit läutet das ROTWILD R.X375 im Sommer 2019 eine neue Ära ein: weniger Gewicht, mehr MTB.

Sieben Auszeichnungen bei den eMTB-News User Awards sind eine besonders bewegende Anerkennung. Anfang 2021 haben keine Fachjury, sondern viele tausend Kundinnen und Kunden abgestimmt und ihre Favoriten gewählt. In den Kategorien „Empfehlenswerteste Marke“, „Innovativste Marke“, „Bester Kundenservice“, „Innovativstes Produkt“ und „EMTB des Jahres“ wählen die User ROTWILD auf Rang 1. Dazu gibt es Platz 2 beim „EMTB des Jahres“ sowie Platz 3 bei „Preis-Leistung“.

Alle ROTWILD Mitarbeiter brennen für den Mountainbike-Sport, viele neue Ideen entstehen direkt auf den Hometrails

Aus über 1.000 Carbon-Zuschnitten entsteht in mehr als 60 Stunden Handarbeit ein einziger ROTWILD Rahmen. Am Ende des Fertigungsprozesses wird der ROTWILD Hirsch appliziert.

Die R.750er Plattform ist die erste, die Lutz Scheffer für ROTWILD komplett neugestaltet hat. Die 3D-Druck Methoden in der Entwicklungsphase werden dabei immer wichtiger.

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren