Claudio Caluori

"Die Sirenen und Explosionen kamen im Halbstundentakt. (...) Für mich kam Abhauen einfach nicht in Frage."

ROTWILD trifft… Claudio Caluori – Pumptrack-Papst, DH-Ikone, Friedensstifter

7x war Claudio Caluori Schweizer Meister im Downhill und 4Cross. Doch Kultstatus erlangte der Bündner als Kommentator und v.a. als Preview-Fahrer für Red Bull im Downhill Weltcup und bei der Rampage. Er gründete die Trailbau-Firma Velosolutions und wurde zum Vorreiter der asphaltierten Pumptracks – und darüber zum Gründer Pump for Peace – einem Verein, der Pumptracks in Krisengebieten baut: www.pumpforpeace.com

Heute managed Claudio ein brandneues UCI Team mit einer Fahrerin aus dem Iran und einem Fahrer aus Lesotho. Selbst sitzt er zu 95% auf dem E-Mountainbike – und hat im Oktober 2021 prompt Weltmeister und Olympiasieger Nino Schurter auf dem E-MTB herausgefordert, um Spenden für Pump for Peace zu sammeln. 

Im Podcast erzählt Claudio wie er auf der Rampage auf allen Vieren gekrochen ist, wie sein Schädel schier platzte. Er berichtet über fliegende Bomben in Israel und Hungernächte auf der Swiss Epic – und noch vieles, vieles mehr. 

Der ROTWILD Podcast ist auf SpotifyApple PodcastsAnchorRadio PublicPocket Casts und Breaker zu fnden.

Wir freuen uns auf Ihre Fragen, Wünsche und Anregungen für zukünftige Folgen via podcastrotwildde. Viel Spaß beim Hören!

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren