Wie sich das R.E375 ein SUPER als Testergebnis holt

Testberichte / / Zurück zur Übersicht

Wie schafft man möglichst viele Abfahrten mit einem Bike, profitiert dabei aber von einem Handling, das so nah wie möglich an dem eines klassischen Enduros liegt? Für das Magazin EMTB liegt die Antwort in Bikes mit viel Federweg, einer abfahrtslastigen Geometrie und einem Gewicht unter 20 Kilo.

Für einen Vergleichstest in der Ausgabe 3-2021 nahm die Testcrew das ROTWILD R.E375 PRO unter die Lupe. Testprämisse war dabei der Fokus auf die Bergab-Performance, weil "im Enduro Segment ist das Light-Konzept sinnvoll, denn Bikes dieser Kategorie sind optimiert für den schnellen und heftigen Downhill. Anstiege sind eher Mittel zum Zweck“, skizziert das Magazin die Testausrichtung.

EMTB Tester Wolfgang Watzke über das R.E375: "Für mich das stimmigere Bike, weil hoch wie runter spaßig nutzbar."

Das Enduro in der Aggressive Series

Das R.E375 ist innerhalb der ROTWILD Aggressive Series klar positioniert: 29 Zoll Laufräder, 170 mm Fahrwerk, Voll-Carbon Rahmen mit moderner Enduro-Geometrie und ein leistungsstarker Motor machen das Enduro leicht, agil und mit mehr Fahrdynamik ausgestattet als bislang möglich war. Das bestätigt auch der Eindruck der EMTB: "ROTWILD hat das R.E375 mit dem gleichen Grundkonzept wie das Trailbike R.X375 auf den Markt gebracht: den klassischen Shimano EP8 mit vollem Leistungspotenzial und ein entnehmbarer 375-Wattstunden-Akku im Vollcarbonrahmen. Das R.E375 spielt aber in Sachen Geometrie in einer ganz anderen Liga: flach, lang und mit 170 Millimetern Hub vorne wie hinten. Dazu stabile Reifen und trotzdem ein Gewicht knapp unter 20 Kilo."

Dabei will das R.E375 "kein Mini-DH sein", vielmehr "glänzt es auch bei engen Richtungswechseln und auf natürlichen Trails und ist sehr nah dran am klassischen MTB-Fahrgefühl."

Der Shimano EP8 Motor liefert starke Unterstützung, wenn sie notwendig ist. Verschiedene Unterstützungsstufen und zwei individualisierbare Profile lassen sich an die persönlichen Vorlieben anpassen. Für mehr Unterstützung oder hohe Reichweite.

Wendiges Allround-Enduro – was die Tester sagen

Die Einschätzung von EMTB Tester Christian Schlecker am Ende der Vergleichsfahrten ist klar: "Das R.E375 zeigt seine Qualitäten als wendiges Allround-Enduro und lässt – bei entsprechendem Motor-Setup – auch Uphill-Fahrspaß aufkommen.“

Im direkten Vergleich der Testkandidaten ist für Tester Wolfgang Watzke das ROTWILD sogar das "stimmigere Bike, weil hoch wie runter spaßig nutzbar.“

Clevere Akkuintegration, für das EMTB Magazin ein wesentlicher Pluspunkt: "Das geöffnete Unterrohr macht das ROTWILD ca. ein halbes Kilo schwerer, aber der Wechsel-Akku hat Vorteile.“

Womit das R.E375 im Test zudem punktet

  • Großes Plus, der Wechselakku. Das ROTWILD ist so bestens für "Bikepark-Einsätze, Tages-Touren (mit Zweit-Akku) und schnelle Trailrunden gleichermaßen gerüstet.“
  • Mehr Power durch einen kraftvollen Motor. Mit dem Shimano EP8 "schießt das ROTWILD auch steilste Anstiege hinauf. Der Hinterbau steht dabei sehr stabil im Hub und arbeitet sensibel. Das Rad wirkt dadurch leicht und handlich.“
  • Überzeugende Geometrie. "Bergrunter ist die Geometrie mit der recht hohen Front passend für steile Abfahrten. Schön geräumig und laufruhig. In langsameren und kurvigen Trails ist das ROTWILD zu Hause, verwöhnt mit natürlichem Handling und viel Fahrspaß.“

Actionorientierte Fahrdynamik: Die moderne Geometrie mit 63,5° Lenkwinkel und steilem 76° Sitzwinkel sorgt für eine zentrale, balancierte Sitzposition im Rad und erlaubt souveräne High Speed Sektionen.

Fazit

Angesicht von insgesamt 125 Punkten lautet das Testurteil der EMTB eindeutig "Super“. Das R.E375 spielt sowohl im steilen als auch technischen Uphill seine Stärken aus. Auf dem Trail mit flowigen Abfahrtspassagen setzt sich das Bike gegen über dem Mitbewerber deutlich ab, so dass das EMTB Magazin ein deutliches Fazit zieht: "Das R.E375 ist ein toller Allrounder mit natürlichem Fahrgefühl bergauf und auf Trails. In sehr anspruchsvollem Terrain beschränkt die Gabel-Performance das Bike deutlich – hier zieht das Kenevo davon. Der wechselbare Akku und der Power-Motor sprechen klar fürs ROTWILD. Ein sehr gutes, breit einsetzbares Light-Enduro!“

Den gesamten Test gibt es in der Juni-Juli 2021 Ausgabe des EMTB Magazins.

Alle Infos zum R.E375 PRO findet man hier.

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren