20 ter Beitrag von 430 Beiträgen

Unser Fachhandel ist weiterhin für Sie da. Heute: Velopoint Trier

Das Thema Corona ist derzeit allgegenwärtig und stellt auch den Fahrradfachhandel vor große Herausforderungen. Wir haben unsere ROTWILD Händler gefragt, wie sie die Beschränkungen der Corona-Pandemie meistern, um die Mobilität auf zwei Rädern zu sichern und gleichzeitig den eigenen Betrieb am Laufen halten. Hier schildert Velopoint Trier seine Situation, die erfolgten Umstellungen und gibt ein paar Tipps für seine Kunden.

Velopoint Trier

In dieser Saison als ROTWILD Fachhändler neu hinzugekommen ist der Velopoint Trier. Eine besonders große Auswahl an hochwertigen und exklusiv präsentierten Bikes auf rund 850 m2 Ausstellungsfläche zeichnet den 1988 gegründeten Fahrradspezialisten aus.

Auf die Auswirkungen der gesetzlichen Bestimmungen hat das Team von Velopoint schnell reagiert und bietet alle seine Räder mittlerweile online an. Die eigene Homepage ist jetzt ein wichtiges Kommunikationstool, hier finden Kunden immer die neuesten Updates und können den Warenstand des Shops tagesaktuell abrufen. Dazu steht das Velopoint Team per Email und Telefon bereit. Das Ladengeschäft selbst ist zu den Öffnungszeiten nur noch für den Onlineverkauf besetzt, die eigene Werkstatt hingegen ist für Notfall Reparaturen geöffnet.

Seit über 30 Jahren ist Velopoint Trier eine etablierte Anlaufstelle für hochwertige Fahrräder und seit der Saison 2020 auch zertifizierter ROTWILD Fachhändler.

Kostenlose Anlieferung bis 20 km oder persönliche Abholung

Zurzeit können die Kunden sich ihre Bikes entweder kostenlos in einem Umkreis von 20 km anliefern lassen oder sie holen das Bike selbst im Shop ab. Das Prinzip Vorkasse garantiert dabei bargeldlosen Verkehr.

Der enorme, zusätzliche Zeitaufwand ist eine der besonderen Herausforderungen, die intensive Kontaktpflege mit den Banken, genauso wie mit den Herstellern im Bereich Lieferungen und Kundendienst. Hier müssen die geänderten Abläufe individuell mit hohem Aufwand abgestimmt werden. Aber auch das eigene Team ist betroffen: um die Mitarbeiter zu schützen arbeitet Velopoint mit zwei getrennten Teams mit jeweils unterschiedlichen Arbeitszeiten.

Tipps für die Kunden

Geschäftsführer Uwe Fries hat für eine reibungslose Bearbeitung noch wichtige Hinweise: "Bitte vereinbaren Sie vorab unbedingt Termine für Reparaturen und Abholungen Ihrer Bikes mit uns und bezahlen Sie bitte vorab per Überweisung. Für den Bike-Kauf empfehlen wir derzeit, sich ausgiebige Informationen vorab online zu beschaffen, vor Ort ist das derzeit leider nicht möglich. Für das weitere Vorgehen rufen Sie uns direkt an oder schreiben Sie uns eine E-Mail – wir sind gerne für Sie da.“

Velopoint Trier
Aachener Straße 55
54294 Trier
Tel.: 0651 4631 760
E-Mail: infovelopoint-trierde

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren