156 ter Beitrag von 383 Beiträgen

Unfassbar satt auf dem Trail. Motor, Gewicht und Parts überzeugen.

Das ROTWILD R.G+ ULTRA 36 begeistert im Test der Zeitschrift MountainBIKE und erhält das Testurteil "Sehr gut".

Es ist noch eine rare Spezies im großen Markt der E-Bikes und nur wenige Redakteure hatten bislang die Möglichkeit, diese neue Form von abfahrtsorientierten Bikes zu fahren. Grund genug für die MountainBIKE das ROTWILD R.G+ Ultra mit 36er FOX-Gabel ausgiebig zu testen.

Als "kleinerer" Bruder des ROTWILD R.G+ Ultra 40 unterscheidet sich das Bike lediglich durch die an der Front verbaute 36er FOX Gabel. Die Nähe zum großen Gravity Bike und dessen Leistungsvermögen bleibt erhalten, das attestiert die MountainBIKE auch in ihrem Testbericht:

"Fährt sich wie eine Art Touren-Downhiller. (…) Zieht unglaublich präzise über den Trail, verliert auch deshalb nie die Spur, weil die 2.4“ Conti-Pneus sich tief in den Boden fressen, super führen und viel Seitenhalt bieten."

Dass man mit einem Downhill-Bike den Berg selbst hochfahren und gleichzeitig das volle Abfahrtspotential ausschöpfen kann, überzeugt auch die Redakteure: "Das Fahrwerk macht seinen Job, extrem schluckfreudig, mit gewohnt sensiblem Ansprechverhalten und viel Gegendruck im mittleren Federwegsbereich. (…) Der überraschend leichte E-Freerider aus Hessen klettert zielstrebig jede Rampe hoch."

So lautet das Testurteil: "Sehr Gut. Schnell, gefräßig, spurtreu! Das R.G+ FS Ultra 36 ist mit den Genen eines Downhillers gesegnet, der unfassbar satt auf dem Trail liegt. Auch Motor, Gewicht und Parts überzeugen."

Den gesamten Testbericht gibt es in der Ausgabe 01.2018 der MountainBIKE nachzulesen.

Alle Informationen zum R.G+ und seinen Varianten gibt es hier

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren