342 ter Beitrag von 375 Beiträgen

Top 5 Trails in Saalbach Hinterglemm

Mit zahlreichen Freeride-Strecken, schönen Naturtrails, spaßigen Pumptracks und endlosen Forstwegen bietet Saalbach Hinterglemm für jeden Mountainbiker das passende Terrain, um tagelang nach Herzenslust zu biken. Bei dieser Fülle an Möglichkeiten ist es nicht immer einfach, den richtigen Trail für sich zu finden. Als Orientierungshilfe stellt Bernhard Niederseer fünf der beliebtesten Trails in Saalbach Hinterglemm vor.

#1: Hacklberg Trail

Der Hacklberg Trail vom Schattberg in Saalbach über den Westgipfel nach Hinterglemm ist einer der schönsten Singletrails im Tal und längst über die österreichischen Grenzen hinweg bekannt als Inbegriff eines flowigen Trails. Mit seinen 6 Kilometern Länge ist dieser Panoramatrail ein wahrer Spielplatz für Mountainbiker. In Kombination mit dem anschließenden Buchegg Trail bieten sich 1.000 Höhenmeter feinster Singletrails und 10 Kilometer geballter Abfahrtsspaß. Wer dabei gerne Community-Luft schnuppert, fährt ihn am besten spätnachmittags, wenn die Terrassen der am Wegesrand liegenden Almen von den Mountainbikern in Beschlag genommen werden. Aber natürlich taugt der Trail auch zu jeder anderen Tageszeit, keine Frage.

#2: Bergstadl Trail

Der Bergstadl Trail am Schattberg ist ein Leckerbissen für Enduro-Fahrer und Freerider – und eines der absoluten Aushängeschilder von Saalbach Hinterglemm. Mit der Gondel geht’s hinauf auf 2.000 Meter zur Schattberg-X-press Bergstation und mit dem Bike kurz schiebend hinüber zum Westgipfel. Der Bergstadl Trail zweigt nach etwa 300 Metern vom Hacklberg Trail ab und windet sich in vielen Kurven durch eine Postkarten-Idylle direkt zum Bergstadl. Die anspruchsvollere Alternative zum Hacklberg Trail bietet viele technische Raffinessen und wartet mit dem vollen Programm auf: Kulisse, Ausblick, Wurzeln, Felsen, Spitzkehren, aber auch längere Passagen, die flüssig zu fahren sind. Die vielen kleinen, technischen Herausforderungen dieses reizvollen Naturpfads verlangen volle Konzentration und Fahrkönnen. Tipp: Ab der Westgipfel Mittelstation fädelt der Bergstadl Trail in den Buchegg Trail ein, der hinab nach Hinterglemm führt.

#3: Wurzel Trail

Der Wurzel Trail ist in einer viel ruhigeren Welt zu finden als die meisten anderen Strecken, die man aus Saalbach Hinterglemm kennt. Der völlig naturbelassene Pfad verbindet den Kohlmaisgipfel mit dem Wildenkarkogel und verläuft ohne nennenswerte Steigung, aber dafür mit unzähligen Wurzeln, stets leicht bergauf und bergab an deren Flanken. Getreu dem Motto „back to the roots“ fährt man ihn, weil er da ist und nicht, weil er extra für Biker angelegt wurde. Östlich des Kohlmaisgipfels und direkt hinter der Panorama 6er Sesselbahn beginnend, führt der Wurzel Trail kilometerlang über Wald- und Wiesenböden, versehen mit vielen verzwickten Schlüsselstellen, bis hinaus zur Schönleitenhütte bzw. Leogang. Wurzel-Fans werden auf diesem Trampelpfad wahre Glücksmomente erleben, für Anfänger wird es hingegen eine etwas holprige Angelegenheit, denn der Name des Trails kommt nicht von ungefähr. Trotz allem eignet sich der Trail perfekt, um an der eigenen Fahrtechnik zu feilen. Tipp: Der Wurzel Trail ist auch Teil der BIG-5-BIKE Challenge und kann problemlos in beide Richtungen befahren werden.

#4: X-Line powered by CONTI

Die anspruchsvolle X-Line powered by CONTI ist an der Nordflanke des Schattbergs zuhause, was nicht nur steiles Gelände sondern auch einen tollen Ausblick auf Saalbach garantiert. Mit einer Länge von über sechs Kilometern und einem Höhenunterschied von 1.025 m schraubt sich die X-Line von der Bergstation bis zur Talstation des Schattbergs und ist somit eine der längsten Freeride-Strecken Europas. Zu den absoluten Highlights gehören Northshore-Features, ein Bach mit Holzbrücke, der übersprungen werden kann, Felspassagen, knifflige Wurzelteppiche, ein spektakulärer Road-Gap und vieles mehr. So wird die X-Line ihrem Ruf als intensiv, technisch und fordernd mehr als gerecht. Nach der ersten Kennenlernfahrt kommt man mit dem eigenen Rhythmus der überaus beliebten Strecke schnell zurecht. Tipp: Im Zuge der neuen X-Line Challenge kann man seine Abfahrtszeit timen lassen.

#5: Pro Line

Die Pro Line am Reiterkogel ist regelmäßig Schauplatz actionreicher Downhill-Rennen, etwa beim GlemmRide Bike Festival oder den Worldgames of Mountainbiking. Die Pro Line ist die perfekte Strecke für ausgiebige Trainingseinheiten, sei es um Tempo aufzubauen oder einfach nur um den eigenen Style zu verbessern. Die Strecke verleitet dazu, aus den Kurven heraus zu beschleunigen, neue Linienwahlen auszuprobieren und den einen oder anderen Wheelie zu wagen. Die Pro Line zeichnet sich zu Beginn durch schmale Waldwege, gefolgt von felsigen Parts und zahlreichen Northshore-Varianten aus. Anlieger, Doubles, Tables, Drop-Batterien, technische Wurzelpassagen und viele kleinere Sprünge machen die Strecke äußerst actionreich und versprechen Spaß pur. Tipp: An einigen Stellen zweigt der berüchtigte Evil Eye Trail von der Pro Line ab, wodurch die Strecke in verschiedensten Variationen gefahren werden kann.

Weitere Trails in Saalbach Hinterglemm auch unter: http://freeride.bike-circus.at/de/saalbach-hinterglemm/top-10-trails/

Das erste Mal in Saalbach Hinterglemm: Erfahrungsbericht zu einem siebentägigen Aufenthalt in Saalbach Hinterglemm.

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren