78 ter Beitrag von 375 Beiträgen

Sofia Wiedenroth gewinnt Enduro Rennen in Leogang

Im Rahmen des erstmalig im österreichischen Leogang ausgetragenen BIKE Festivals fand am Samstag die dritte Station der Enduro Series statt. Bei extrem widrigen Bedingungen konnte sich Team AMG ROTWILD Mitglied Sofia Wiedenroth am Ende über ihren Tagessieg und den Gesamtsieg der neuen Serie freuen.

Die ursprünglich fünf geplanten Wertungsstages im Bikepark Leogang und in Saalbach-Hinterglemm waren aufgrund des vielen Regens und des dichten Nebels am Berg um eine Stage verkürzt worden. Auf den anspruchsvollen Strecken konnte sich Sofia dennoch eindrucksvoll gegen die Konkurrentinnen durchsetzen. Die AMG ROTWILD Riderin tritt erst seit diesem Frühling verstärkt im Enduro-Segment an und fühlt sich zunehmend wohler in dieser Disziplin.

Sofia erlebt als mehrfache Deutsche XC Meisterin und langjährige Weltcup-Fahrerin die Besonderheiten eines Enduro Rennens immer noch bei jedem Start neu: "Um 08:45 Uhr startete ich bei strömenden Regen Richtung Saalbach. Die Trails waren extrem matschig, nass und dadurch sehr rutschig. Daher versuchte ich so sauber wie möglich zu fahren. Wenn man in solch schwierigen Bedingungen relativ fehlerfrei durchkommt, bedeutet das häufig eine gute Zeit. Tatsächlich aber zählen solche Regen-Wetterverhältnisse, die die Strecken unberechenbar machen, zu meinen Lieblingsbedingungen. Ich hatte echt Spaß auf den Trails und mir gelang es auch relativ fehlerfrei durchzukommen. Bis auf Stage 1 fanden alle Wertungssegmente in den Bikeparks von Saalbach und Leogang statt, sodass ich erstmals mit dem R.E1 mit 160 mm gefahren bin. Gerade in den sogenannten 'Hangman' und 'BongoBongo' Lines war ich sehr froh über den Federweg."

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren