356 ter Beitrag von 393 Beiträgen

Sofia fährt Mountainbike-Marathon Red Bull 26 Zoll

Sofia Wiedenroth nahm am Samstag zum Saisonabschluss am Red Bull 26 Zoll teil. Bei diesem Orientierungsrennen muss an 26 Zollstationen im Mittelrheintal jeweils eine Münze eingesammelt werden. 

Start um 9:30 Uhr bei acht Grad und Nebel

Start war um 9:30 Uhr bei acht Grad und Nebel, späteste erlaubte Zielankunft war 18:30 Uhr.  Das Rennen wurde mit 150 km und 2500 hm beziffert, ohne etwaige Zusatzstrecken. Die eigens entwickelten Red Bull Navigationsapp gab den Teilnehmern Auskunft über ihren aktuellen Standort und die Luftdistanz zu den Zollstationen.  

Erst die schwierigen Punkte im Norden und im Gebirge

Zusammen mit Jovana Crongorac aus Serbien bildete Sofia ein Team. Entsprechend ihrer gemeinsamen Taktik fuhren beide zunächst die schwierigen Punkte im Norden und im Gebirge mit vielen Höhenmetern ab, anschließend dann die Punkte im Süden entlang des Rheins. Sofia erläutert lachend ihre Erfahrung: „Leider haben wir uns das ein oder andere mal richtig verfahren bzw. wollten den kürzesten Weg wählen, sodass wir im Wald über und unter Bäume klettern mussten. Das hat uns sehr, sehr viel Zeit gekostet.“ Hinzukamen weitere Herausforderungen, wie Sofia berichtete: „Wenn die Luftdistanz 10 km anzeigt, man die Kilometer wenig später abgespult hat und es noch 90 Meter anzeigt, könnte man ja denken, es müsste gleich hier sein. Allerdings gingen die 90 Meter vertikal nach unten. Theoretisch hätte man den ganzen Weg zurück fahren und sich einen bessern suchen können, oder aber unsere Variante wählen und die 90 Meter so gut es ging auf dem Hosenboden hinunter rutschen/klettern/fallen… Jovana und ich haben zum Teil geweint vor Lachen.“  

Nach ca. 4,5 h und 115km ging es an den Rhein

Nach ca. 4,5 h und 115km waren alle Punkte im Norden gefunden und es ging an den Rhein hinunter, um die restlichen 18 Stationen abzufahren. „Wir hatten die Hoffnung, dass die Punkte nun nicht mehr so weit oben seien würden, da sie ziemlich nah am Rhein eingezeichnet waren. Allerdings sah man bei genauerem heranzoomen, dass die Höhenlinien dort ziemlich eng waren. Schließlich waren so gut wie alle Punkte auf einer Burg. Jede gefundene Station gab uns neue Motivation, die nächste zu finden“, so Sofia.    

8:47 Stunden, 147 km, knapp 4000 hm und 21 gesammelten Münzen

Auf der Burg Rheinfels kamen die beiden mit 21 gesammelten Münzen nach einer Zeit von 8:47 h als Vierte (Jovana) und Fünfte (Sofia) an. Am Ende legten sie mit dem Rad 147 km und knapp 4000 hm zurück. Sofias Resümee: „Für mich war es echt ein toller Saisonabschluss, weil der ganze Tag auf dem Rad einfach riesig Spaß gemacht hat!“ 

Mehr zum Event: http://www.redbull.com/de/de/bike/stories/1331754267402/wer-kommt-als-erster-zurueck-an-die-burg-rheinfels

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren