42 ter Beitrag von 429 Beiträgen

R.X2 Trail Pro – Bewährungsprobe im BIKE Dauertest

Die BIKE und auch wir wollten es wissen, wie bewährt sich das R.X2 im Dauertest. Fast zwei Jahre war Hans-Peter Ettenberger, Mitarbeiter im BIKE Testlabor, mit dem R.X2 Trail Pro unterwegs, um dieser Frage nachzugehen. Nach über 3.000 km und mehr als 30.000 Höhenmetern auf dem 140 mm All Mountain veröffentlicht die BIKE nun das Ergebnis.

Dank der Verstelloptionen bietet das R.X2 hohe Flexibilität und eignet sich für Trailriding genauso wie für den Marathoneinsatz.

Vom Marathon-Rennen bis zur Transalp durch Slowenien

Bei der Haltbarkeit erhält unser ROTWILD R.X2 sechs von sechs Punkten, bei der Funktionalität fünf von sechs. Die Möglichkeit unterschiedliche Laufradgrößen zu fahren, die Einstellungsmöglichkeiten des Lenkwinkels und die Option, die Kettenstrebenlängen für das bevorzugte Fahrverhalten anzupassen, machen das All Mountain ausgesprochen wandlungsfähig. Kein Wunder, dass sich das R.X2 sowohl in Marathon-Rennen als auch auf einer Transalp durch Slowenien beweisen musste – abgesehen von unzähligen Einsätzen auf den heimischen Trails.

Bewährungsprobe und Dauertest bestanden

Am Ende des Tests steht fest: Bewährungsprobe und Dauertest bestanden. Lediglich die hintere Bremse musste nach 2.000 km entlüftet werden. Damit steht das R.X2 Trail Pro stellvertretend für den hohen Anspruch an die Qualität und langanhaltende Funktion der ROTWILD Produkte, bestätigt durch das Fazit der BIKE: „Trotz einer Fülle an Einstellmöglichkeiten zeigte das ROTWILD keinerlei Schwächen im Dauertest und begeisterte durch ausgewogene Fahreigenschaften. Leider läuft das Modell aus.“

Den gesamten Testbericht gibt es nachzulesen in der Zeitschrift BIKE Februar-Ausgabe 2020.

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren