43 ter Beitrag von 377 Beiträgen

ROTWILD und Mountainbikeschule Rock my Trail starten neue Kooperation

Mehr Spaß beim Biken – mehr Sicherheit beim Biken. Unter diesem Motto bietet die Mountainbikeschule „Rock my Trail“ seit 2013 Fahrtechnik Kurse, Mountainbike Reisen und E-Bike Sicherheitstrainings an.

Mit dem Saisonstart 2019 beginnen ROTWILD und Rock my Trail eine intensive Zusammenarbeit, bei der aktuelle ROTWILD E-MTBs in den unterschiedlichen Angeboten genutzt werden.

Rock my Trail Gründer Daniel von Kossak ist in der Bike-Szene kein Unbekannter. Im Downhill und Enduro-Racing hat er sich die fahrtechnischen und sportlichen Grundlagen erarbeitet, in der Bike-Branche selbst sammelte Daniel wichtige Einblicke in die Sportindustrie, bevor er vor sechs Jahren seine eigene Leidenschaft „Spend more Time on Trails“ zu einem Unternehmenskonzept ausbaute. Über 600 Kurse hat Daniel mit seinen mittlerweile 36 Fahrlehrern durchgeführt. Vom Einsteiger bis hin zum Experten, für alle Levels gibt es zahlreiche Angebote.

Rock my Trail Gründer Daniel von Kossak ist in der Bike-Szene definitiv kein Unbekannter.

Unterwegs werden die Trainer Rock my Trail auf aktuellen ROTWILD E-MTBs sein: sowohl mit dem All-Mountain R.X+, als auch mit den Enduro Bikes R.E+.

Ganz neu wird auch das Angebot eines E-Bike Führerscheins sein, das sich speziell an Unternehmen richtet. Dafür setzt Rock my Trail auf die ROTWILD Crossover Bikes R.T+ TOUR. 

Daniel, was war deine Motivation eine Fahrtechnikschule speziell für Mountainbiker zu gründen?

Ich habe vor vielen, vielen Jahren ganz zu Beginn meiner Radfahrzeit selbst einen Fahrtechnik Kurs im Bikepark Winterberg mitgemacht. Vor dem Kurs hatte ich häufig Angst bei großen Sprüngen und war sehr zurückhaltend. Ich erinnere mich noch, dass selbst der kleinste Drop in Winterberg ein Problem für mich war. Der Kurs damals hat mir extrem weitergeholfen – vor allem mental – aber natürlich auch fahrtechnisch.

Nach vielen Jahren Mountainbike Rennen in unterschiedlichen Disziplinen wurde im Studium die Idee für Rock my Trail geboren. Am Ende meines Studiums und eines Praktikums habe ich mich entschieden Rock my Trail als meine Vollzeit-Beschäftigung auszuüben.

Das war vor 2 Jahren und die vielen strahlenden Biker und das leidenschaftliche Trainerteam von inzwischen 36 Lehrern zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Es macht einfach richtig Spaß!

Für welchen Biker bietet ihr eure Kurse an?

Wir haben Kurse für JEDEN. Angefangen für Einsteiger & Neulinge denen wir Schritt für Schritt die Grundlagen vermitteln über Trail-Fortgeschrittene denen wir die richtigen Skills für Mehr Spaß beim Biken vermitteln bis zum Experten, die fahrtechnisch TOP sind und gerne ihren Horizont erweitern wollen. Kurse im Bikepark dürfen dafür nicht fehlen. Und das ist mir auch besonders wichtig. In meinen Augen muss eine Bikeschule für alle Biker entsprechende Tipps haben.

Deshalb starten wir mit dem eBike Führerschein nun auch ein Fahrsicherheitstraining für eBiker in der City.

Sicherheit oder neue Fahrtechniken – bei Rock my Trail steht über allem der Fahrspaß.

Was steht bei den Kursen im Vordergrund?

Es geht uns um Spaß!

Sei es Sicherheit oder neue Fahrtechniken – wir wollen das unsere Teilnehmer Spaß an ihrem Hobby haben. Unsere Leidenschaft „Spend more Time on Trails“ darf da natürlich nie fehlen. Alle Kurse sind so aufgebaut, dass Fahrtechniken auch im Gelände geübt werden. Ein reiner Parkplatz Kurs (und sowas soll es geben) wäre nicht „Rock my Trail“.

in Kleinen Gruppen wird mit Hilfe von Live- Videoanalyse bis individuellen Tipps alles ermöglicht. (Foto: Rock my Trail)

Was ist an deiner Mountainbikeschule das Besondere? Wer sollte unbedingt bei euch einchecken?

Puh – gute Frage!
Ich würde sagen, was ich an Rock my Trail besonders schätze ist die Atmosphäre in unseren Kursen. Eine lockere Atmosphäre mit einem coolen Trainer/in und 4-5 Stunden breites Grinsen, neue Fahrtechniken & Spend more Time on Trails.

Wir wollen, dass unsere Kunden ein tolles Erlebnis haben – dafür tun wir von Live- Videoanalyse bis individuellen Tipps alles. Unsere kleinen Gruppen sind dabei sehr hilfreich.

Der eBike Führerschein deckt die gesetzliche Unterweisungspflicht ab und ist ein 3-stündiges Sicherheitstraining. (Foto: Rock my Trail)

E-Bike Führerschein, das ist ein noch eher unbekanntes Thema. Was verbirgt sich dahinter?

Um es kurz zu machen: Sicherheit.
Das Thema Bike-Leasing boomt und das ist super. Wir wollen Arbeitnehmern – aber auch Arbeitgebern helfen, dass der Erfolg von Bike-Leasing im Unternehmen nachhaltig ist und Mitarbeiter sicher zur Arbeit kommen. Der eBike Führerschein deckt die gesetzliche Unterweisungspflicht ab und ist ein 3-stündiges Sicherheitstraining. Auch interessierte Mitarbeiter ohne eigenes Rad können eBiken so „erfahren“ und sich begeistern lassen. Alle Teilnehmer bekommen nach dem Training den eBike Führerschein ausgehändigt.

Die ersten ROTWILD Bikes habt ihr jetzt im Einsatz. Wie ist dein Eindruck?

Seit dem ersten Treffen mit Ole & Jonathan von ROTWILD war ich begeistert wie das Thema E-MTB bei ROTWILD gelebt und verstanden wird. Als ein „Ausstattungsmerkmal“ und das macht sich beim Erscheinungsbild mit der schönen Integration aber auch dem Fahren auf dem Trail bemerkbar. Ausgewogen wie ein normales MTB mit der richtigen POWER, wenn es drauf ankommt. Ich freue mich ab sofort die E-MTB Kurse auf ROTWILD Bikes anzubieten und auf eine tolle Zusammenarbeit.

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren