234 ter Beitrag von 393 Beiträgen

Rennbericht Mariela Scott, Copa Chile XCO Valdivia 2017

Vergangenes Wochenende hat die Saison der Copa Chile Rennserie begonnen. Wichtig ist diese Rennserie für die chilenische TEAM ROTWILD Fahrerin Mariela Scott, da es  sich um UCI Rennen handelt und diese wertvolle Punkte für die diesjährige Saison bringen. Mariela möchte in diesem Jahr ihren UCI Weltranklistenplatz 223 von 2016 weiter verbessern.

Das erste Copa Chile Rennen der Saison fand im ca. 850 km südlich von Santiago gelegenen Valdivia statt. Am Samstag war offenes Training und Streckenbesichtigung. Bei sehr angenehmen Temperaturen machte sich Mariela mit der 4,5 Km langen Strecke vertraut.

Sonntag war Renntag. Das mit 220 Fahrern stark besetzte Rennen war mit seinen 5 Runden speziell für die Damen eine physische Herausforderung. Die Strecke selbst war technisch nicht sehr anspruchsvoll: glatte Anstiege ohne Hindernisse und schnelle Abfahrten mit 200 Höhenmetern pro Runde. Als Mariela sich nach ihrem Zieleinlauf wieder etwas gefangen hatte, sagte sie: ”Ein sehr anstrengendes und kräftezehrendes Rennen. Meine Zeiten sind von Runde zu Runde etwas langsamer geworden, aber letztendlich bin ich mit meinem 5 Platz in der Damen Elite Kategorie sehr zufrieden. Mir liegen aber mehr die technischen Rennen. Auch mein 7er Platz in der Gesamtwertung der Damen geht in Ordnung. Es war ja das erste Rennen (lacht). Ich habe mich sehr gut auf diese Saison vorbereitet. Mein ROTWILD R.R2 hat perfekt funktioniert und geht am kommenden Wochenende in Angol an den Start”.

 

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren