Höchste Effizienz: Das R.E375 überzeugt im Reichweiten Test

Testberichte / / Zurück zur Übersicht

Wie weit komme ich mit meinem Akku und wie effizient ist mein System? Diese Fragen hört man im Zusammenhang mit dem Thema E-MTB immer wieder. Die Zeitschrift ElektroRad wollte darauf eine Antwort liefern und hat deshalb für ihre Ausgabe 08-2021 zwölf verschiedene Bikes intensiv unter die Lupe genommen, den Stromverbrauch gemessen und in einem umfangreichen Vergleichstest die Effizienz der Kandidaten ermittelt.

Dafür bildete die Redaktion zwei Testgruppen: E-MTBs mit Standardmotoren und größerem Akku sowie Light E-MTBs mit geringerer Motorpower und kleinerer Batteriekapazität. Das ROTWILD R.E375 PRO bewegt sich mit seinem leistungsstarken Motor und dem 375 Wh Akku zwar genau zwischen den beiden Testfeldern, aufgrund der maximalen Motorleistung von 85 Nm trat es aber den "normalen" E-MTBs an.

Passt optimal zum Charakter des R.E375 und ist hocheffizient: der ultrakompakte Shimano Antrieb wiegt unter 2.500g und liefert bei Bedarf bis zu 85Nm. Damit sind maximale Beschleunigung und effizientes Pedalieren bei natürlichem Fahrgefühl garantiert. Über drei verschiedene Kennfelder lässt sich zudem der Unterstützungs-Mode selbst konfigurieren.

Das R.E375 glänzt mit Platz 1 bei der Effizienz

Deutliche Unterschiede offenbaren sich der Testcrew bei den Bikes mit Standard E-MTB Motoren. Als besonders effizient hebt die ElektroRad das R.E375 PRO hervor: "Im mittleren Modus (…) glänzt Shimanos EP8 (85 Nm Spitze) am ROTWILD Enduro mit geringstem Verbrauch. Nur 250 Wh verbraucht der Antrieb auf der 28km/540 hm Runde, ist mit 8.90 Wh/km klar am effizientesten. Möglich macht es das von ROTWILD ab Werk voreingestellte zweite Motorprofil, das den Shimano EP8 im Trail-Modus etwas weniger Unterstützung liefern, respektive den Antrieb nur bis etwa 60 Nm drehen lässt. Auch auf der zweiten, in der top Motorstufe gefahrenen Testrunde, setzt sich der EP8 des ROTWILD mit nur 360 Wh Stromfluss klar auf Platz 1".

Für die ROTWILD Aggressive Series haben wir einen Akku mit 375 Wh entwickelt, der nur 1,9 kg wiegt. Außen besteht er aus einem kompakten und handgefertigten Carbongehäuse. Im Inneren kommen 20 moderne Zellen vom Zellentyp 21700 mit 5.000 mAh zum Einsatz.

Pimpt das Selbstbewusstsein

Das Konzept eines leichten Enduro-Bikes mit viel Unterstützung, wenn nötig, geht im Traileinsatz voll auf. Die Testcrew notiert: "Dank eines top gearbeiteten Carbonchassis und eines bewusst ‚kleinen‘ Akkus – praktisch auf Knopfdruck entnehmbar – glänzt das R.E375 PRO mit vergleichsweise luftigen 19,75 kg. Per schneller 29“ Laufräder und einem flachen 63,5° Lenkwinkel pimpt das Bike in schroffen Downhills das Selbstbewusstsein".

So kommt das Magazin ElektroRad zum abschließenden Fazit: "Mit seiner kernig-sportiven Charakteristik ist der Shimano EP8 kongenialer Partner des leichten, generell vortriebsstarken R.E375. Der japanische Motor überzeugt mit harmonischem Schub, sowohl bei niedriger als auch hoher Trittfrequenz. Dabei erweist er sich als moderat im Verbrauch".

Den gesamten Reichweiten-Vergleichstest gibt es in der Ausgabe 08-2021 der ElektroRad.

Alle Informationen zum R.E375 PRO findet man hier.

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren