1 ter Beitrag von 382 Beiträgen

Neun unverzichtbare Produkte für die professionelle Bikepflege

Das Putzen und Pflegen des Mountainbikes ist für die meisten Biker eher eine lästige Pflicht als eine große Leidenschaft. Doch zum Glück hat sich seit der Erfindung der Kernseife auf dem Gebiet der Putzmittel einiges getan. Mit professionellen Produkten zum Reinigen des Bikes und seiner Anbauteile, geht die Bikepflege garantiert effektiv und schnell von der Hand. 

Die ROTWILD Service Mitarbeiter schwören beim Thema Bikepflege auf die Produkte von TUNAP SPORTS. Diese haben sich auf vielen Testevents und im täglichen Gebrauch in der Werkstatt seit Langem bewährt. Diese neun Pflegemittel kommen dabei regelmäßig zum Einsatz:

1. E-Bike Reiniger

Wer ein E-Bike sein eigenen nennt, sollte beim Putzen auf einen speziellen E-Bike Reiniger zurückgreifen. Dieser unterbindet die Leitfähigkeit, verhindert Feuchtebrücken sowie Korrosionsfraß an Oberflächen, Dichtungen, Kabelverbindungen und Kontaktstellen. Der E-Bike Reiniger von TUNAP SPORTS ist biologisch abbaubar.

Rahmen und alle Teile inkl. Motor und Akku mit dem TUNAP SPORTS E-Bike Reiniger einsprühen und 3-5 Minuten wirken lassen. Anschließend gründlich mit Wasser abspülen.

2. E-Bike Antriebsreiniger

Ein Antriebsreiniger, bei dem eine Reinigungsbürste integriert ist, erleichtert die Arbeit enorm. Beim Reinigen bringen die Pinselborsten den Antriebsreiniger direkt an die verdreckten Ölrückstände und dringen dabei auch in enge Zwischenräume vor. So bleibt die Grundschmierung von Schaltwerk, Kette und Ritzel erhalten. Wer stattdessen immer wieder über den alten Schmutzfilm neues Schmiermittel aufträgt riskiert einen schnelleren Verschleiß Kette und Kassette.

Für E-Bikes kommt ein spezieller Antriebsreiniger zum Einsatz, der die Gefahr einer erhöhten elektrischen Leitfähigkeit der Bauteile untereinander unterbindet. Dieser eignet sich zudem auch hervorragend zum Reinigen von sämtlichen Kontaktstellen am E-Mountainbike.

Dank dem weichen Pinsel verteilt sich der E-Bike Antriebsreiniger perfekt auf dem Antriebsstrang. Kurz einwirken lassen und dann mit weichem Tuch restlichen Schmutz entfernen.

3. Multifunktionsöl

Ein gutes Multifunktionsöl ist Reiniger, Korrosionsschutz, Rostlöser, Schmiermittel und Kontaktspray zugleich und greift weder Lack, Dichtungen, Kunststoffe oder Gummi an. Es kommt zum Beispiel beim Beseitigen von leichtem Flugrost, der Schmierung von Lagern- oder Dämpfergelenken am Dämpfer oder die Oberflächenpflege des Rahmens zum Einsatz.

5. Lagerfett

Mit Lagerfett werden bewegliche Teile am Rad lange Zeit vor Nässe und Korrosion geschützt. Ein speziell für die Bikepflege abgestimmtes Lagerfett kann eine hohe Menge an Feuchtigkeit aufnehmen und vermeidet so schädliche Korrosion. Außerdem behält es auch bei niedrigen oder hohen Temperaturen seine Konsistenz bei und gewährleistet eine optimale Schmierung der hochbelasteten Parts wie Getriebenaben, Steuersätzen und Tretlagern. Wer viel auf dem Bike unterwegs ist, profitiert zudem von den schmutzabweisenden Eigenschaften eines bikespezifischen Lagerfetts.

ROTWILD Service Profi Renee Wellenberger schätzt die Vielfalt und die hochwirksame Anwendbarkeit der TUNAP SPORTS Produkte - damit das Bike für den nächsten Einsatz wieder Top in Schuss ist.

4. E-Bike Kettenöl

Ein hochwertiges Kettenöl verhindert Korrosion und Reibung und sorgt so für eine geschmeidige und leise laufende Kette. Sprühflaschen mit integriertem Bürstenpinsel erleichtern das Aufbringen des Schmiermittels enorm. Durch den Pinselaufsatz wird das Kettenspray gleichmäßig und gezielt auf dem Kettenstrang verteilt und so die Kassette und die Kettenblätter mitgeschmiert.

Die Viskosität des E-Bike Kettenöls ist an die höheren Anlaufmomente des E-MTBs angepasst. Hier verhindert ein spezieller Haftzusatz das schnelle Abschleudern des Öls bei der Beschleunigung. So bleibt der Antrieb lange Zeit geschmeidig.

6. Kettenwachs

Kettenwachs schützt den Antrieb lange Zeit vor Verschleiß, ohne Nachschmieren zu müssen. Das Wachs kriecht in die Kette und sorgt für Schmierung und versiegelt durch einen Schutzfilm die Antriebsteile. Neuer Schmutz kann nun weniger leicht anhaften.

Profi Tipp für die perfekte Langzeit-Kettenpflege: Erst mit Kettenöl schmieren, dann mit Wachs versiegeln!

Gesäuberte Ketten, bei denen überschüssiges Öl entfernt wurde, werden mit dem TUNAP SPORTS Kettenwachs zusätzlich gepflegt.

7. Federgabelreiniger

Der Federgabelreiniger aus der Sprühdose schützt die Dämpfungs- und Federungselemente und pflegt die Oberfläche der Standrohre. Aufgesprüht entfernt er Staub und Mikroverschmutzungen und sorgt dafür, dass die Dichtungsringe wieder reibungslos arbeiten. Durch seinen wasserfesten Schmierfilm pflegt er Dämpfer und Teleskop-Stützen.

Der Federgabel-Reiniger schützt die Oberflächen bei Gabel, Dämpfer und versenkbarer Sattelstütze.

8. Bremsenreiniger

Verschmutzte Bremsanlagen bringen weniger Bremsleistung und vermindern die Fahrsicherheit. Ein Bremsenreiniger löst schonend Bremsstaub, Ölreste und Fett von der Scheibe und den Kolben. Ohne dabei Gummidichtungen anzugreifen.

9. Rahmenpolitur

Wer seinem Bike etwas besonders Gutes antun möchte benutzt nach dem Reinigen eine Rahmenpolitur. Wie beim Auto schützt diese alle lackierten Oberflächen vor Schmutz- und Feuchtigkeit. Da ein polierter Rahmen wasser- und schmutzabweisend ist, erleichtert die Politur auch die Reinigung des Fahrrades.

Die abschließende Behandlung des Bkes mit Rahmen Politur hat nicht nur optische Vorzüge - die Politur schützt speziell auch die hochwertigen ROTWILD Carbon Rahmen vor Schmutz- und Feuchtigkeit.

Wie man die hier aufgeführten Produkte in der Praxis einsetzt, erläutert ROTWILD Vertriebsleiter für Österreich und Tech-Support-Experte Danny Herz in unserem Artikel „Bikepflege für Faule: Der schnelle Bike-Wash in 5 Schritten.“

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren