27 ter Beitrag von 158 Beiträgen

Kompakt und funktionell: Der BE1 Enduro Protect Race Pack von Ergon

Wer mit dem Enduro-Bike auf dem Berg oder im Park unterwegs ist, braucht einen minimalistischen Rucksack. Denn unnötiges Volumen auf dem Rücken mindert den Fahrspaß beim Downhill gewaltig. Der BE1 Enduro Protect Rucksack von Ergon ist ein gutes Beispiel dafür, wie ein funktioneller Enduro-Rucksack aussehen sollte.

Die Produktentwickler von Ergon haben sich bei der Entwicklung dieses Rucksacks intensiv mit der Downhill-Legende Fabien Barel ausgetauscht. Das Ergebnis ist ein durchdachter Backpack mit vielen cleveren Features. Für eine optimale Passform sorgen die 4-fach Rückenlängeneinstellung, selbstjustierende Schultergurte und ein elastischer Hüftgurt mit Einhand-Justierung. Zudem ist der Rucksack in zwei Tragesystemgrößen erhältlich. Dies garantiert für große wie kleine Biker einen perfekten Sitz.

Leicht und flexibel

Durch ein bewegliches Mittelteil aus Leichtbau-Formschaum ist der Rückenbereich enorm flexibel. Dies erhöht den Tragekomfort, und der integrierte Protektor gewährleistet besten Schutz vor Verletzungen. Das Packfach fasst 3,5 Liter, darunter befindet sich die 1,5 Liter große Trinkblase. Die Positionierung der Trinkblase im Hüftbereich des Rucksacks ist clever, denn sie sorgt für einen tiefen Schwerpunkt und einen stabilen Sitz beim Downhill.

Inklusive Rückenprotektor und (leerer) Trinkblase wiegt der Rucksack in Größe S nur 980 Gramm und ist für 170 Euro im gut sortierten Bikeshop erhältlich.

Mehr Informationen: www.ergon-bike.com

 

 

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren