49 ter Beitrag von 380 Beiträgen

Gutes getan und Großes gewonnen

Michi H. holte sein R.E1 aus der Spendenaktion für das World Bicycle Relief Projekt in Dieburg ab.

Nach einer großen Familienweihnachtsfeier hatte Michi H. die Nachricht im Hotel in Frankfurt am ersten Weihnachtsfeiertag erreicht: "Du bist der diesjährige Gewinner! Herzlichen Glückwunsch!" Drei Mal musste der 37-jährige Münchner die Email lesen, bevor er es wirklich glauben konnte, um anschließend – nach eigenen Worten "schier auszuflippen". Bei der Advents-Spendenaktion, die von der deutschen Mountainbike Plattform mtb-news.de für das World Bicycle Relief Projekt im Dezember 2018 gestartet worden war, hatte Michi H. am Heiligabend den Hauptgewinn, das ROTWILD R.E1 CORE, gewonnen.

Tipps zum persönlichen Setup gab es von ROTWILD Mitarbeiter und Enduro Experten Jonathan Zimmermann.

Jetzt holte der glückliche Gewinner sein neues Bike am Unternehmenssitz in Dieburg ab. Gemeinsam mit Sandy Schwalm von mtb-news.de nutzte er die Gelegenheit für einen ganz persönlichen Einblick in die ROTWILD Welt rund um Fahrradentwicklung und -produktion. Neben einem Rundgang durch das Unternehmen, gab es für Michi eine Menge hilfreicher Tipps zum Setup und den individuellen Einstellungsmöglichkeiten des R.E1.

Oftmals sind es nur kleine Tipps, die große Auswirkung für mehr Fahrspaß haben. Hilfestellung beim Setup gehört dazu.

Über sein neues Bike freute sich Michi sichtlich: "Ich habe erst vor eineinhalb Jahren erst mit dem Mountainbiken richtig begonnen. Ein Kumpel hatte mich überzeugt, lange war ich unsicher, ob ich Trailfahren mit 35 noch anfangen sollte. Mittlerweile habe ich aber richtig Feuer gefangen, mindestens einmal in der Woche sind wir auf den Münchner Isartrails unterwegs. Ein Fully wie dieses war ein Riesentraum, durch meine anstehende Hochzeit in diesem Jahr aber nicht realisierbar. Jetzt ist ein Traum wahr geworden, als nächstes nehme ich auf alle Fälle anspruchsvolleres Terrain in den Alpen in Angriff.“

Demnächst auf den Münchner Isartrails zu Hause: das ROTWILD R.E1. Jonathan Zimmermann von ROTWILD (li.) und Sandy Schwalm von mtb-news.de (re.) freuen sich mit dem stolzem Besitzer Michi H. (mi.).

Was ist World Bicycle Relief?

Die Hilfsorganisation World Bicycle Relief bringt speziell entwickelte, robuste und lastentaugliche Räder in ländliche Regionen in Afrika. Dorthin, wo es keine Infrastruktur gibt, keine Busse oder Autos und wo die Menschen jede Entfernung zu Fuß bewältigen müssen. Die Bikes bringen Kinder in die Schule, Krankenpfleger zu ihren Patienten, Bauern samt Ware zum Markt. Die Räder werden in Montagefabriken vor Ort zusammengebaut und zudem bildet World Bicycle Relief in den mit Rädern versorgten Regionen Mechaniker aus, die sich dann mit ihrem Shop selbstständig machen.

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren