Getestet: Leicht und auf maximale Performance getrimmt!

Testberichte / / Zurück zur Übersicht

Das R.E375 zeigt wohin die Reise geht – schon im ersten Test bei eMTB-News.de

Mit dem R.E375 erweitern wir unsere Modellpalette und präsentieren mit der Aggressive Riding Series eine Idee, die auf unseren eigenen Hometrails im hessischen Taunus entstanden ist. Mit einem klaren Entwicklungsfokus auf dem Thema Fahrdynamik, einem neuen Geometrie-Konzept, deutlich reduziertem Gewicht und innovativen Detaillösungen bringen wir das klassische MTB Fahrerlebnis zurück in die Welt der E-MTBs. Wir waren gespannt, wie unser Konzept in den ersten Tests ankommt.

Rico Haase, eMTB-News.de Chefredakteur: "Verdammte Axt, was für eine geile Krawallbude ist das denn?" Foto: Jens Staudt

Pure Begeisterung

Das Online-Magazin eMTB-News.de testete das R.E375 in der Ausstattung PRO. Eines zieht sich für uns deutlich durch den Bericht: Pure Begeisterung.

eMTB-News.de: "Grober Untergrund? Steiles Gelände? Kein Thema, das R.E375 rockt jedes Terrain." Foto: Jens Staudt

Für Bestzeiten: Schnell, direkt und hohe Laufruhe

Nach ihren ausgiebigen Testfahrten halten die eMTB-News.de Tester fest: "Schon nach wenigen Metern wurde klar, dass die Ingenieure von Rotwild hier eine absolute ‚Krawallbude‘ erschaffen haben. Der extrem flache Lenkwinkel von 63,5° sorgt für eine derart hohe Laufruhe, dass im Vollgas/Race-Modus Bestzeiten möglich sind. Dazu der stattliche Reach (485 mm bei Rahmengröße L), der viel Platz und Bewegungsfreiheit verschafft. Zudem zahlt das niedrige Gesamtgewicht von unter 20 Kilogramm sehr positiv auf die Fahreigenschaften ein. Mit den kurzen Kettenstreben von 445 mm, die aus steifem Carbon gefertigt wurden, sind zudem schnelle und sehr direkte Kurvenfahrten möglich.“ 

eMTB-News.de: "Bergauf kann es sich sehen lassen, denn es zieht mühelos jeden Uphill hinauf, der sich vor uns aufbäumt". Foto: Jens Staudt

Ein Motor, zwei Profile. Die neue IPU375

Großer Akku entspricht hoher Reichweite und kleiner Akku bedeutet wenig Reichweite? Das stimmt beim Konzept des R.E375 nicht. Denn eine Besonderheit, die wir in vielen Testfahrten erarbeitet haben: Zwei einstellbare Unterstützungs-Modi beim neuen, leistungsstaken Shimano EP8 Motor.

Profil 1 stellt die werkseitige Unterstützungsauslegung dar, Profil 2 wurde von uns hinsichtlich Erweiterung der Reichweite angepasst. Das macht einen spürbaren Unterschied, wie auch eMTB-News.de feststellt: „63 Nm maximales Drehmoment, darauf drosselt Rotwild das R.E 375 Pro im hauseigenen Unterstützungsprofil. Wem dies zu wenig ist – manchmal ging es uns in steilem Gelände so – der kann aber über das Display ins Profil 1 wechseln, bei dem der Shimano EP8 seine volle Leistung von max. 85 Nm entfaltet. Damit kommt man wahrscheinlich überall hinauf!“

Augenöffner in Sachen Agilität und Handling

Auf dem Trail wird die progressive Geometrie und das geringe Gewicht des Bikes zum "Aha-Erlebnis". Bergauf unterstützt der steile Sitzwinkel in Kombination mit der kürzeren Oberrohrlänge eine vorteilhafte, aufrechte und zentrale Sitzposition. Die Begeisterung im anschließenden Downhill beruht auf einem flachem Lenkwinkel in Verbindung mit dem langen Reach das sorgt für viel Sicherheit bei hohen Geschwindigkeiten. Dazu die eMTB-News.de: "Dank dem geringem Gewicht ist das Rotwild R.E375 ein wahrer Augenöffner in Sachen Agilität und Handling, denn mit unter 20 Kilogramm zählt dieses Performance-E-MTB zu den leichtesten und gleichzeitig stärksten derzeit am Markt erhältlichen E-Enduros."

eMTB-News.de: "Wird es schnell, dann will dieses Rotwild eigentlich nur eins: noch schneller!" Foto: Jens Staudt

Das Testfazit

Bereits im ersten Test konnte das neue R.E375 vom Start weg überzeugen. Fazit von Rico Haase, Chefredakteur von eMTB-News.de: "Dieses Rennpferd, äh, Rotwild ist absolut gelungen. Mit dem R.E375 Pro zeigt der Hersteller hochwertiger E-Mountainbikes, wohin die Reise geht und wie sich eine Marke mit einer derart sportlichen DNA ein E-MTB vorstellt. Betrachtet man ganz nüchtern die Daten, dann hat man es mit einem Light-E-MTB zu tun, das aber auf Wunsch zum Performance-E-MTB wird, wenn man maximales Drehmoment braucht. Der verbaute Shimano EP8-Motor passt ebenso stimmig in das gelungene Gesamtkonzept wie der 375-Wh-Akku mit dem smarten Quick Release. Alles in allem beschreiben drei Worte das Rotwild R.E 375 Pro am treffendsten: Schlank. Sexy. Schnell."

Den gesamten Testbericht gibt es online nachzulesen auf eMTB-News.de.

Alle Details findet man hier zum neuen R.E375 PRO und R.E375 CORE.

"Rotwild R.E 375 Pro – kompromisslos, leicht und verdammt schnell!", fasst eMTB-News.de den ausgiebigen Test zusammen. Foto: Rico Haase

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren