51 ter Beitrag von 379 Beiträgen

Fakten-Check: Das R.T+ Tour im Praxiseinsatz

Die vielseitigen ROTWILD T+ Modelle wurden für den Einsatz im Alltag entwickelt, ohne dabei die sportliche Komponente und die Geländetauglichkeit aus dem Auge zu verlieren. Um herauszufinden, wie sich das R.T+ Tour im Alltag schlägt, haben wir uns mit Caroline W. unterhalten. Die 49-jährige Büroangestellte ist mit dem Rad so oft wie möglich unterwegs und somit die richtige Bikerin, um unsere Fragen für diesen Fakten-Check zu beantworten.

 

Was macht für dich ein gutes und funktionelles Bike für den Alltag aus?

Wichtig ist für mich vor allem, dass das Fahrrad möglichst unkompliziert zu benutzen ist und so wenig wie möglich gewartet werden muss. Ich möchte mich nicht mit den ganzen Feinheiten beschäftigen müssen, es soll vor allem problemlos funktionieren. Dann ist natürlich wichtig, dass die Geometrie passt und ich schmerzfrei auch auf längeren Strecken unterwegs sein kann.

 

Warum hast du dich für das R.T+ Tour entschieden?

Das R.T+ mit der Alltagsausstattung entspricht genau meinen Vorstellungen. Für mich war die Entscheidung für ein E-Bike dann ganz einfach: ich will mich bergauf nicht so anstrengen, sondern lieber die Tour genießen.

 

Dank leichter und robuster Laufräder von DT Swiss rollt das R.T+ Tour auch souverän über unbefestigte Wege.

Wie und wo benutzt du dein R.T+ Tour?

Das Bike benutze ich im Alltag überwiegend auf kleinen Distanzen, den typischen Einkaufswegen, solange ich nicht zu viel transportieren muss. In der Freizeit geht es dann eher auf Halbtages- und Ganztagstouren. Oft lassen wir das Auto stehen und nutzen stattdessen unsere E-Bikes auf klassischen Ausflugstouren, die bis 80 km und durchaus auf unbefestigten Wegen entlanggehen. Für den Einsatz im richtigen Gelände bevorzuge ich dann aber doch lieber mein Mountainbike.

 

Hast du schon Erfahrungen mit E-Bikes gehabt oder ist das R.T+ Tour dein erstes E-Bike?

Ich hatte vorab schon mal ein E-MTB ausprobiert, mich dann aber doch für ein Tourenbike entschieden. Nach der ersten Probefahrt war sofort klar, das ist es.

 

Wie bist du mit der Handhabung der elektrischen Unterstützung klar gekommen?

Selbsterklärend ist so ein E-Bike natürlich nicht. Man muss sich schon die Zeit nehmen sich an die Handhabung der Unterstützung zu gewöhnen. Aber nach ein paar Fahrten wusste ich dann auch, wie die Schiebeunterstützung funktioniert

Bewährtes Alltagsbike: Das ROTWILD R.T+ Tour

Fährst du im Alltag immer mit Unterstützung oder setzt du den Motor nur gezielt bei Anstiegen, Gegenwind oder schwerem Gepäck ein?

Ich fahre immer mit voller Unterstützung!

 

Wie ist das Handling des Bikes im Vergleich zu einem leichteren Touren- oder City-Bike ohne Motor?

Im direkten Vergleich fühlt sich ein E-Bike natürlich schwerer und etwas unhandlicher an. Daran habe ich mich aber schnell gewöhnt. Deutlich wird es nur beim Tragen, da ist das Bike dann schon schwer.

 

Nutzt du den Gepäckträger zum Befestigen von Packtaschen?

Ich habe das R.T+ jetzt seit zweieinhalb Jahren in Gebrauch und verwende seit Beginn ausschließlich Seitentaschen von Ortlieb, und zwar die Backroller. Die sind leicht, wasserdicht und chic. Also, ideal für jeden Tag und jede Fahrt.

 

Dein persönliches Fazit zum R.T+ Tour:

In einem Wort: Toll!

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren