15 ter Beitrag von 383 Beiträgen

Eines der modernsten E-MTBs mit fabelhaften Fahreigenschaften! Das R.E750 im Test

Im Modelljahr 2020 startet ROTWILD mit einer komplett neuen Palette an E-Mountainbikes, die in allen Modellbereichen neue Maßstäbe setzt. Dazu gehört das E-Enduro R.E750 PRO, das die Zeitschrift MOUNTAINBIKE in ihrer Highlights 2020 Testreihe unter die Lupe nahm.

Sämtliche Register gezogen

Innerhalb der neuen Modellpalette punktet das R.E750 mit seiner stärkeren Enduro Ausrichtung und bergab Positionierung. Hochdynamische, technische Abfahrten in sehr steilem, rauem Gelände, anspruchsvolle Wurzelpassagen und knackige Steilrampen, Spitzkehren und Stufen sind die ideale Spielwiese für das R.E750.

Das R.E750 besitzt die gleichen konstruktiven Wurzeln wie das Big Mountain Bike, attestiert die MOUNTAINBIKE: "Wie schon beim R.X750 mit 150 mm Federweg zogen die Entwickler der deutschen Traditionsmarke sämtliche Register und präsentieren eines der modernsten E-MTBs am Markt."

Das 3D-geschmiedete Linkage Design, vergrößerte Industrielager und die kugelgelagerte Trunnion Mount Dämpferaufnahme schützen den Dämpfer vor Querkräften und sorgen für beste Funktion des Hinterbaus.

Das Konzept geht voll auf

Mit seinem Voll-Carbonrahmen mit neuem Flat Design Rahmen, dem Brose Drive S-mag Motor, dem leistungsstarkem 750 Wh Akku, dem Laufradgrößen-Mix Geometrie sowie vielen weiteren technischen Features – das R.E750 ist Dank der Fox 36er Gabel mit 170 mm Federweg, der aggressiven Geometrie mit 65° Steuerwinkel und seinem längerem Reach in noch extremerem Gelände und bei höheren Geschwindigkeiten einsetzbar.

Der konzeptionelle Ansatz des R.E750 macht sich auch im Test deutlich bemerkbar: "Die knapp über 160 mm am Heck mit potentem Fox-X2-Dämpfer und die 170 mm an der Front sind spürbar und generieren mehr Komfort und Sicherheit im groben Geläuf als am R.X. (…) Spätestens in der Abfahrt geht das Konzept voll auf. Wie ein Freerider pflügt das R.E. zu Tal, es lässt ich aber auch spielerisch aufs Hinterrad ziehen."

Das integrierte Carbon Motorgehäuse erhöht die Steifigkeit im Rahmen und sorgt für ein sehr kontrollierbares, präzises Fahrverhalten. Im Test gefiel der Brose Drive S-mag mit seinem starken Charakter und der harmonischen Abstimmung.

Starker Motor, fabelhafte Fahreigenschaften

Als Test-Fazit hält die MOUNTAINBIKE fest: "Nach dem All-Mountain R.X präsentiert ROTWILD auch ein E-Enduro. Das R.E steckt voller wohlüberlegter Details und überzeugt mit starkem Motor und fabelhaften Fahreigenschaften."

Alle Informationen zum R.E750 findet man hier.

Den vollständigen Test gibt es nachzulesen in Ausgabe 10-2019 der MOUNTAINBIKE.

Lange Distanzen in anspruchsvollem Gelände? Mit dem R.E750 PRO ist das aufgrund des starken Motors, großem Akku und den fabelhaften Fahreigenschaften kein Problem.

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren