Ein Traum-Bike. ROTWILD R.X375 ULTRA im Test

Testberichte / / Zurück zur Übersicht

"Superleicht und völlig anders. Ein herausragendes Traum-Bike!", so urteilt die Zeitschrift EMTB über das R.X375 ULTRA.

Die ROTWILD Aggressive Series hat seit ihrer Vorstellung im Sommer für viel Aufmerksamkeit und großes Interesse gesorgt. Wie weit kommt man mit dem 375 Wh Akku, wie fährt sich das neue All Mountain im Vergleich zu bestehenden E-MTB Konzepten, auf welchem Terrain fühlt es sich besonders wohl und für wen ist das neue Bike eigentlich ideal? Um diese und weitere Fragen zu beantworten, nahm das Magazin EMTB das R.X375 ULTRA für die Ausgabe 05/2020 in einem umfangreichen Test unter die Lupe.

"Das extravaganteste Bike des 2021er Jahrgangs"

Von Beginn an gab es für die ROTWILD Entwickler eine klare Linie: Die neue Aggressive Series soll das R.750er Konzept nicht ersetzen, sondern ergänzen. Sie ist gedacht für diejenigen, denen Fahrdynamik wichtiger ist als schiere Akkukapazität und Reichweite. Das Ergebnis ist wegweisend: ein gewichtsoptimierter Voll-Carbon Rahmen mit moderner Geometrie. Ein Fahrwerk mit 150 mm an der Front und 140 mm Federweg am Hinterbau. 29“ Laufräder, ein leistungsstarker, kompakter Shimano EP8 Motor sowie der sekundenschnell wechselbare Akku – alles ist in diesem Bike getrimmt auf pure Effizienz. Auch das Magazin EMTB ist schon nach dem ersten Eindruck begeistert, spricht vom "extravagantesten Bike des 2021er Jahrgangs" und fasst zusammen: "leichter, schlanker – völlig anders".

Dabei überzeugt die Tester das "superleichte Gewicht von 18,36 kg in Größe L" genauso wie die "kompromisslose Konstruktion des Rahmens".

Zwei Profile und mehr Reichhöhe

Das R.X375 wurde entwickelt für Biker, die sportliche Herausforderungen mit einem leichten, präzisen Trailbike suchen und höhere Reichweiten mit mehr Körpereinsatz erzielen. Dank der fein justierbaren Unterstützung des Shimano EP8 Motors kommen noch jede Menge weiterer Kilometer auf dem Trail hinzu. Diese Idee der Aggressive Series geht auch im Test auf. Das Magazin EMTB erinnert das Konzept zunächst an Minimal-Assist-Bikes, stellt dann aber fest, dass es völlig anders ist: "kein schwachbrüstiger Motor" unterstützt hier, sondern der neue Shimano EP8, mit dem sich "steilste technische Uphills" meistern lassen.

Für mehr Individualisierung bietet der Shimano Motor zwei unterschiedliche Profile, im Reichhöhentest der EMTB erzielt das R.X375 in der Profil 2 Einstellung – das von ROTWILD optimierte Profil – immerhin 25% mehr Höhenmeter.

Das Fahrverhalten? "Ein echter Augenöffner!"

Im Pflichtenheft der ROTWILD Entwickler stand eine Anforderung ganz oben: mit dem R.X375 die idealtypischen Eigenschaften eines sportlichen All Mountain Bikes zurück auf die Trails und in die E-MTB Welt zu bringen. Wie gut das gelungen ist, beweist das R.X375 dem EMTB Testteam bereits auf den ersten Metern. Deren Eindruck: Das R.X375 fährt sich "direkter, wendiger, freier", "wie ein Trailbike ohne Motor" und es ist "ein echter Augenöffner".

Zum sportlichen Charakter und dem ausgeglichenen Handling meint die EMTB: "Die sportliche Geometrie mit moderat langen Kettenstreben lässt es sich eher zielstrebig über den Trail schießen, aufs Hinterrad lässt es sich nur energisch ziehen". Eine volle Punktewertung vergibt die EMTB deshalb auf dem Trail: "In der obersten Liga spielt das R.X375 auf flowigen Trails, insbesondere in flachem Terrain."

Testfazit: "ein herausragendes Traum-Bike"

Den ersten Magazintest besteht das neue ROTWILD R.X375 ULTRA mit Bravour, EMTB Testredakteur Florentin Vesenbeckh zieht ein deutliches Fazit: "Mit dem R.X375 beweist ROTWILD, dass sie zu Recht zu den Innovationstreibern im E-MTB Segment zählen. Das Entwicklungs-Team hat die besonderen Fähigkeiten des Shimano EP8 geschickt genutzt und ein ganz besonderes Bike verwirklicht. Die Fahreigenschaften stechen heraus: mehr Mountainbike, weniger E-MTB. Die Eigenheiten des Konzepts verlangen aber auch einen bestimmten Fahrertypen, der genau weiß, was er von seinem E-MTB erwartet. Denn das R.X375 ist weder ein Turbo-Shuttle für lange Alpen-Touren, noch ein Bulldozer für seichten Genuss schwerer Trails. Wer sich ganz bewusst für dieses Konzept entscheidet, wird mit einem herausragenden Traum-Bike belohnt. Das nötige Kleingeld vorausgesetzt."

Den gesamten Test gibt es in der Ausgabe 05/2020 der EMTB nachzulesen.

Alle Details zum R.X375 ULTRA findet man hier.

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren