22 ter Beitrag von 379 Beiträgen

Die E-MTB Grundposition – drei Fahrtechnik Tipps

Diese Situation kennt sicherlich der ein oder andere: endlich ist das neue E-MTB da und man freut sich auf die ersten Trail Ausfahrten und Touren mit dem neuen Schmuckstück. Auf den ersten Metern Richtung Trail stellt man aber fest, dass man sich mit dem Bike noch vertraut machen muss.

Die Fahrtechnik-Experten der Mountainbike Schule Rock my Trail können genau an diesem Punkt helfen. Sie geben heute Tipps zur wichtigen E-MTB Grundposition, mit der man sich ganz schnell an das neue Bike gewöhnt und sich auf dem Trail sofort wohlfühlt.

Tipp 1: Armarbeit

Für die Grundposition sollten die Arme entspannt sein. Die Ellenbogen zeigen leicht nach außen, sodass die Arme etwas gebeugt sind. In dieser Position hat man den Lenker sicher im Griff und gewinnt durch diese Fahrtechnik Tipps ein Plus an Kontrolle, um sicher die Trails zu genießen. Ein weiterer Pluspunkt der Grundposition ist, dass die Arme als Verlängerung für den Federweg des Fahrwerks fungieren. So schont man sein Bike und den eigenen Körper gleichzeitig. Ziemlich cool und ganz einfach zu Üben!

Mehr Federweg? Mit einer entspannten Haltung werden die eigenen Arme zur Verlängerung des Federwegs.

Tipp 2: Den Schwerpunkt ins Lot bringen

Für die E-MTB Grundposition ist es wichtig, dass der Körperschwerpunkt und der Bikes im Lot übereinanderstehen. Der Körperschwerpunkt liegt meist in Höhe des Bauchnabels. Der Schwerpunkt eines modernen Mountainbikes liegt im Bereich des Tretlagers. Ziehst man nun ein gedachtes Lot vom Tretlager nach oben, kommt man auf Höhe der Sattelspitze raus. Der Körperschwerpunkt sollte sich deshalb im vorderen Bereich des Sattels befinden. Als einen unserer Fahrtechnik Tipps für die Grundposition können wir empfehlen, dass man sich nicht auf eine einzige Position versteifen sollte. Bike und Fahrer bilden ein dynamisches System. So kann man auf alle Eventualitäten auf dem Trail reagieren.

Schwerpunkt im Lot: So bildet man mit seinem Bike ein dynamisches System und kann auf alle Eventualitäten auf dem Trail optimal reagieren.

Tipp 3: Get Low

Die meisten modernen Bikes haben eine Vario-Sattelstütze verbaut oder sind dafür vorbereitet. Dieses nützliche Bauteil macht einem das Leben auf dem Trail deutlich angenehmer. Für die Grundposition sollte man den Sattel auf Höhe der Knie haben. So erzielt man einen zusätzlichen Kontaktpunkt mit dem Bike. Dies sorgt, vor allem beim Kurvenfahren, für mehr Kontrolle. Apropos Kontrolle: Versucht die Fersen abzusenken. Dies ist einer der wichtigsten Fahrtechnik Tipps für Mountainbiker. Die gesenkten Fersen sorgen für mehr Halt auf den Pedalen. Mit gesenkten Fersen und leicht angewinkelten Knien, kann man auch die Beine als Verlängerung des Federwegs nutzen. Mit diesen drei Fahrtechnik Tipps lässt sich die E-MTB Grundposition schnell erlernen und auf den Trails anwenden.

Abgesenkte Fersen für mehr Halt und leicht angewinkelte Knie - so kann man seine Beine als Verlängerung des Federwegs nutzen.

Mehr Lernen

Jede Menge Fahrtechnik-Tipps und eine Übersicht über das umfangreiche Programm der Fahrtechnik-Schule gibt es auf den Seiten von Rock my Trail. Video-Tutorials, die sich speziell an E-Mountainbiker richten findet man auf dem Rock my Trail Youtube-Kanal. Sehenswert!

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren