177 ter Beitrag von 383 Beiträgen

Bike-Tuning: Marsh Guard Mini-Schutzblech

Wer nicht nur bei strahlendem Sonnenschein und trockenen Trails im Sattel seines Mountainbikes sitzt, wird seine Tour früher oder später ordentlich dreckverspritzt beenden. Doch das muss nicht sein. Der kleine Marsh Guard schafft hier Abhilfe.

 

Das ist es:

Der Marsh Guard ist ein kleines, flexibles Schutzblech für das Mountainbike, das mit Kabelbindern an der Gabelbrücke und/oder am Hinterbau befestigt wird.

 

Das kann es:

Das kleine Schutzblech fängt den Schlamm und Dreck ab, der zwischen den Gabelbrücken und der Casting-Brücke nach oben geschleudert wird und bei höherer Geschwindigkeit im Gesicht des Bikers landet. Für die vermehrt verbreiteten 27.5 und 29 Zoll Laufrädern wurde der konventionelle Marsh Guard um 1,5 Zentimeter nach hinten verlängert. So schützt der Marsh Guard Plus das Gesicht des Fahrers zuverlässig vor Wasser- und Schlammspritzern.

Zudem bewahrt das Schutzblech an der Gabel die Staubdichtungen und Standrohre vor heranfliegendem Schlamm, Dreck und Steinen. Dies sorgt für weniger Abrieb, geringeren Verschleiß und nach der Tour für weniger Arbeit beim Reinigen des Bikes.

 

Das macht es besonders:

Der Marsh Guard Plus ist im Gegensatz zu herkömmlichen Schutzblechen mit nur 31 Gramm sehr leicht. Die verstärkte Konstruktion macht ihn robust und strapazierfähig. Durch seine geringe Größe ist er im Vergleich zu anderen Schutzblechen besonders aerodynamisch.

Praktisch ist zudem, dass das kleine Kunststoffschutzblech an allen Gabeln und auch bei einer Vielzahl von Hinterbauten montiert werden kann. Hier hält es den Dreck vom Dämpfer, Umlenker sowie Antrieb fern.

 

Fakten:

Produkt: Marsh Guard Plus

Gewicht: 31 g

Montage: mit vier Kabelbindern

Preis: 12,- Euro (Marsh Guard Plus), 10,- Euro (Marsh Guard)

Infos: www.mrc-trading.de

 

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren