173 ter Beitrag von 383 Beiträgen

bike Magazin testet das R.C1 FS mit Sehr Gut

Wer beim Mountainbiken seinen Schwerpunkt auf Höhenmeter legt oder mit dem ein oder anderen Marathon liebäugelt, kurz, wer einen sportlichen Allrounder sucht, der sollte das ROTWILD R.C1 FS in die enge Wahl nehmen. Das Magazin bike hat für ihre November-Ausgabe sechs Kandidaten unter dem Motto "Trailbikes" in den Test genommen. Das ROTWILD R.C1 FS erhielt in der 29er Pro Ausführung das Testergebnis "Sehr Gut".

Besonders die tourenorientierte, sportliche Auslegung des Cross Country Fullys R.C1 FS 29 Pro bestätigen die Redakteure. Im Test "überzeugt der antrittsstarke Alu-Bolide mit gutem Vortrieb". Speziell die ausbalancierte Sitzposition führt dazu, dass "dem ROTWILD in steilen Anstiegen so schnell kein Konkurrent etwas vormacht".

Die ROTWILD Ingenieure hatten in der Entwicklung vor allem auf das aktive, aber straff gehaltenes XCS Fahrwerk gesetzt, um ein wippfreies Fahrverhalten zu erzielen. Das bestätigt sich auch auf den Trails, wie die bike unterstreicht: "Auch das Fahrwerk bleibt beim Pedalieren ruhig".

Testurteil der bike: "Sehr Gut. Fazit: Konsequentes Touren-Fully mit ausgewogener Geometrie und top Klettereigenschaften, dafür nur mäßig Sicherheit und Spieltrieb auf dem Trail".

Vor allem im Uphill und auf schnellen Trailabfahrten sammelt das Bike seine Punkte, sein Handling ist dabei einerseits laufruhig, andererseits bleibt es sehr wendig. Wer aber vornehmlich auf ruppigeren Wurzelpassagen Trailspaß sucht, für den bietet ROTWILD mit seinen X-Modellen eine optimale Alternative.

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren