63 ter Beitrag von 371 Beiträgen

Bike-Gadgets: Topeak Ninja P – Luftpumpe in der Sattelstütze

Ob auf der Feierabendrunde oder bei einer Tagestour am Wochenende, auf eine Minimalausstattung an Tools für den Fall einer Panne sollte man nicht verzichten. Zur Pflichtausstattung gehört neben Ersatzschlauch und Multi-Tool auch eine handliche Luftpumpe. Für Minimalisten, die weder mit Rucksack noch mit Hüfttasche unterwegs sind, hat Topeak die Ninja-Pumpe im Programm.

 

Das ist sie:

Die handliche Luftpumpe wird weder am Rahmen noch am Flaschenhalter fixiert. Sie verschwindet völlig unsichtbar in der Sattelstütze. Einzige Voraussetzung: Die Sattelstütze ist rund und hat einen Durchmesser von 27,2, 30,9 oder 31,6 mm.

 

Das kann sie:

Die Pumpe wird in die herausgezogene Sattelstütze geschoben und dort durch einen Gummi-Spreizring mittels Drehverschluss fixiert. Im Fall einer Panne zieht man die Sattelstütze aus dem Sattelrohr, öffnet den Drehverschluss und zieht die Pumpe aus der Sattelstütze. Die Pumpe hat ein Volumen von 19,6 cm3 und passt auf alle Schläuche mit Presta-Ventil.

 

Die Ninja P ist 62 Gramm leicht und nur knapp 20 Zentimeter lang.

Das macht sie besonders:

Da die Sattelstütze zur Entnahme der Pumpe aus dem Sattelrohr entfernt werden muss, sorgt ein Positionsanzeiger stets für eine gleichbleibende Höhe der Sattelstütze. Die Ninja-Pumpe ist aus Aluminium gefertigt und wiegt gerade einmal 62 Gramm – auch das dürfte die Minimalisten unter den Bikern freuen.

 

Fakten:

Gewicht: 62 g

Maße: 20,3 x 2,1 x 2,1 cm

Befestigung: Passend für runde Ø 27,2, 30,9 und 31,6 mm Sattelstützen

Kopf: Presta-Ventile mit integrierter Schutzkappe

Leistung: 160 psi / 11 bar

Volumen/ Hub: 19,6 cm³

Materialien: CNC Aluminium (Zylinder), Fiberglas-Composite (Griff)

Preis: Ab 24,90 Euro

Mehr Infos: www.topeak.com

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren