29 ter Beitrag von 429 Beiträgen

Aber Hallo! Das R.E750 PRO im Test

Jüngst wurde das R.E750 PRO zum E-MTB des Jahres ausgezeichnet, nun folgt der nächste Test: diesmal in der bikesport e-mtb, Ausgabe 1/2020.

Um es gleich vorwegzunehmen, das neue ROTWILD E-Enduro überzeugt auch diesmal wieder auf ganzer Linie und erzielt 5 von 5 Sternen in den Wertungskategorien Handling, Uphill, Downhill schnell, Downhill technisch, Tour und Ausstattung. Lediglich bei Preis/Leistung vergibt bikesport e-mtb 4 von 5 möglichen Sternen.

Fahrwerk, Geometrie und Motor harmonieren perfekt zusammen

Neben der Begeisterung über das äußere Erscheinungsbild des Bikes, das die Redaktion als "optisch wie technisch aufregendes e-Enduro mit hoher Systemintegration bis hin zur 8Pins Sattelstütze" beschreibt, interessieren in einem Test aber vielmehr die Fahreigenschaften auf dem Trail. Welchen Eindruck hinterlässt das R.E750 also im Praxistest? Einen überaus positiven, stellt Tester Florian Storch beeindruckt fest: "Aber Hallo! Schon im ersten Steilanstieg zeigt das R.E750 PRO imposante Fahrkultur." Denn Fahrwerk, Geometrie und Motor harmonieren perfekt zusammen, entsprechend stark ist der Vortrieb.

Entwickelt für den vielfältigen Enduro-Einsatz und lange Trail-Abenteuer. Das R.E750 PRO. Foto: Rupert Fowler

Je schneller, desto besser

Und wie sieht es in schnell gefahrenen Wurzelfeldern, engen Kurven oder vor allem in steilen Abfahrten aus? Auch hier muss sich das ROTWILD beweisen und das macht es mit Bravour. Mehr noch, in anspruchsvollem Terrain fühlt sich das R.E750 besonders wohl, attestiert die bikesport e-mtb: "Infolge des einen Hauch sportiv-straff abgestimmten Hinterbaus und der großen Sicherheitsreserven, die das R.E750 in rauem Gelände bereitstellt, wird es noch besser, je schneller man es fährt."

Die gerippten Aluminium-Einsätze nennen wir Air Skid Plates. Diese schützen das Motorgehäuse und leiten gleichzeitig die Wärme des Motors effizient nach außen. Foto: Rupert Fowler

Für Enduristen wie für Tourenbiker

Unterm Strich zieht Redakteur Florian Storch ein klares Fazit: „Strenge MTB-Genregrenzen sind dem R.E750 PRO schnurzegal. Dank potentem Fahrwerk, starkem Brose-Antrieb und top Tempo bergauf wie -ab beglückt es Enduristen wie Tourenbiker.“

Der gesamte Test ist erschienen in der bikesport e-mtb Ausgabe 01/2020

Alle Infos zum R.E750 PRO

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren