47 ter Beitrag von 429 Beiträgen

Form follows function: Integriertes Bikedesign beim R.X750

Wer das ROTWILD Big Mountain Bike R.X750 zum ersten Mal in einem Shop oder bei einem Testevent zu Gesicht bekommt, dem fällt der edle, gradlinige Look des Bikes sofort auf. Man sieht dem Bike an, dass die Integration bei der Entwicklung des neuen Rahmenkonzeptes eine ganz zentrale Rolle gespielt hat.

An welchen Stellen und mit welcher Intention die Designer des ROTWILD R.X750 einzelne Details integriert haben, wollen wir im folgenden Text erläutern. Außerdem erklären wir, wie sich die Integration positiv auf die unterschiedlichen Funktionen des neuen Big Mountain Bikes auswirkt.

Elektrische Integration

Bei E-Mountainbikes kommt der Integration von sämtlichen Kabeln in den Rahmen eine besondere Bedeutung zu. Denn beschädigte Kabel von Motorsteuerung und Display können die Funktion des E-Bikes maßgeblich einschränken. Nur wenn alle Kabel voll in die Bauteile des Bikes integriert sind, besteht ein optimaler Schutz der Elektronik.

Unsere Lösung: Bei der Konstruktion des Carbon-Rahmens wurde im Unterrohr ein eigener Kabelkanal integriert, in dem alle Kabel für die elektrischen Komponenten störungsfrei verlegt werden.

Cockpit – Vorbau und Steuersatz

Ein eigens designter Vorbau mit ebenfalls neu entwickeltem Lenker sorgen beim ROTWILD R.X750 für ein aufgeräumtes und funktionelles Cockpit. Der hochwertige Acros-Steuersatz ermöglicht das unsichtbare Durchführen der gesamten Verkabelung in den Hauptrahmen und verhindert durch die Begrenzung des Lenkanschlags mögliche Schäden am Bike.

Vorteile:

  • Die innen liegende Verkabelung ist optimal vor Schäden durch Äste oder bei Stürzen geschützt.
  • Montagemöglichkeit für Fahrradcomputer-Halterung.
  • Monkey-Link Schnittstelle für unterschiedliche Supernova-Frontscheinwerfer. 

Mechanische Integration

Motor

Die aufwändige Bauweise des Full Carbon Frame ermöglicht die vollständige Integration des Motors. Das gesamte Motorgehäuse ist hier vollständig in den Rahmen integriert und nicht als separates Bauteil am Rahmen verschraubt.

Vorteil: Diese innovative Konstruktion schafft eine maximal steife Verbindung zwischen Steuerrohr über das Unterrohr in die Antriebswelle, was zur Aufnahme aller Tret- und Antriebskräfte in einem sehr kontrollierbaren, präzisen Fahrverhalten führt.

Am Carbon-Motogehäuse sind zudem Air Skid Plates angebracht. Diese schützen den Motor vor mechanischen Schäden und sorgen durch das Ableiten von Wärme für die notwendige Kühlung des leistungsstarken Motors.

Batterie

Der semi-integrierte Akku mit eloxierter Aluminiumhülle ist vollständig in die Carbon-Hohlkammer-Unterrohrkonstruktion des Rahmens integriert. Trotz des großen Akkuausschnitts für die leistungsstarke Batterie mit 750 Wattstunden gewährleistet die Carbonbauweise eine hohe Rahmensteifigkeit und Stabilität.

Vorteile:

  • Leichtes Handling: Der Akku lässt sich durch einen unkompliziert zu bedienenden Quick-Lock Verschluss schnell entnehmen. Zum Diebstahlschutz kann ein optional erhältliches Schraubenschloss eingesetzt werden.
  • Die Integration im Unterrohr nahe am Motor sorgt für einen tiefen Schwerpunkt des Bikes. Dies führt zu einem besseren Handling und agilem Fahrverhalten.
  • Saubere Integration der innenverlegten Züge und Elektrokabel.
  • Reduziertes Gesamtgewicht des Rahmens. 

Sattelstütze

Die Eightpins-Sattelstütze kommt ohne separates Tauchrohr und Gehäuse aus. Stattdessen übernimmt das Sattelrohr des Carbon-Rahmens diese Funktion und die Variostütze fügt sich nahtlos in das Design des Bikes ein. 

Vorteile:

  • Die Bauweise der Eightpins-Sattelstütze führt zu niedrigen Bedienkräften und geringem Verschleiß.
  • Der maximale Verstellbereich von bis zu 228 mm (Größe XL) garantiert jederzeit eine optimale Sitzposition bergauf und optimale Beinfreiheit bergab.
  • Der größere Rohrdurchmesser erhöht die Stabilität der Sattelstütze, was vor allem für große und schwere Fahrer ein wichtiges Kriterium ist.
  • Die Eightpins ist 30 Prozent leichter als herkömmliche Sattelstützen.
  • In Verbindung mit dem Ergon SM-E Mountain Sport Sattel ergibt sich eine optimale Integration des Fahrers. 

Hinterbau

Betrachtet man den Hinterbau des R.X750, so fällt die brückenlose Kettenstrebe sofort auf. Das Open Bridge Design ermöglicht eine Kabelführung durch den Drehpunkt und damit einen optimalen Schutz der Leitung.

Die Ausfallenden des Rahmens sind mit einem austauschbaren Einsatz versehen, der bei Bedarf für die Montage eines Seitenständers verwendet wird.

Im Gegensatz zu herkömmlichen E-Bikes ist der Magnet für den Geschwindigkeitssensor in der hinteren Bremsscheibe integriert. Da sich der Magnet nicht wie bei der Befestigung in den Speichen, verdrehen kann, ist eine zuverlässige Funktion des Sensors garantiert. Auch ein Lockern des Magneten oder der Verlust ist durch diese Bauweise ausgeschlossen.

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren