userimage

Mountainking

Tech&Talk vom 10.05.2019 20:27 Aktualisiert am 05.09.2019 21:59

RX 750

ich finde das 2020er total gelungen - definitiv gleich mein nächstes Bike

JeeP

vom 20.08.2019 17:24 Aktualisiert am 20.08.2019 17:25
Der Hinterbau ist bei beiden Rädern der Gleiche, Nur das C hat für 29" hinten eine längere Schwinge (ich meine 460 statt der 445), ist ansonsten aber auch gleich. Unterschiedlich sind nur die Federelemente und deren Hübe. Dadurch ändert sich auch die Tretlagerhöhe entsprechend. Die Gabeln bin ich noch nicht selbst gefahren.

Ich reime mir das Programm so zusammen:
C 2019 (XC) -> gibt es nicht mehr
X Transalp 2019 (Tour) -> C 2020 (Tour/Trail)
X Trail 2019 (Trail) -> X 2020 (Enduro)
E 2019 (Enduro) -> E 2020 (Freeride)

Betzi

vom 20.08.2019 17:31
Das die E-Bikes in dieser Preisklasse, noch Zubehör nur gegen Aufpreis ins Programm nehmen ist für mich total unverschämt, was das Connect C Modul betrifft, vor allem wenn man bedenkt welchen geringen Mehrwert man dafür bekommt!!!

JeeP

vom 20.08.2019 18:53
Das ist halt nun mal so, wie eben auch wenn man ein Auto kauft. Gibt ja noch andere Sachen, für die man zahlen muss wenn man sie haben will: Diebstahlsicherung für Akku, Adapter für Seitenständer, Schnellader, Reiseladegerät, ...

Betzi

vom 20.08.2019 19:16
@JeeP ich bin da schon bei dir.Ich selber hab mir damals auch noch eine DI2 gegönnt!Aber wenn ich den Vergleich nimm zwischen Auto und einem E-Bike ist der Preis für die Bikes extrem!Vor allem wenn man berechnet was sich auf diesem Sektor alles noch so tut, mein Bike stammt aus dem Jahre 2017.Zum Beispiel Blocks-Marquart-Blocks (Brose),648 Akku - 750 Akku, S Drive, Mag S Drive usw, und das alles soll schön brav der Kunde zahlen und dann auch noch das Zubehör oben drauf.Ich zumindest glaube das das Klientel was sich jedes Jahr ein neues Bike raus lässt, nicht in dem Umfang vorhanden ist, geschweige diese Preistreiberei toleriert für ein E-Bike.Aber jeder kann das sehen wie er will,Schöne Grüße
userimage

TheRace

vom 21.08.2019 07:41
Connect C gehört meiner Meinung nach zum Frameset.

Der Rest wie gehabt.

Die Eightpins kann man nachrüsten, die Bremsanlage tauschen.

Ich werde mal die Tage einen Händler aufsuchen der das 750er hat und schauen, wie man es am Heckträger montieren kann.
Bei diesem Oberrohr habe ich ein paar bedenken...
userimage

TheRace

vom 21.08.2019 20:15
Heute durfte ich das gute Stück mal (in der Stadt) fahren.
Klasse, wirklich.
Der Motor schiebt schön leise mit großer Kraft nach vorne.
Das konnte ich leider nicht am Berg erfahren, sondern nur mit gezogener HR Bremse.

Allerdings wird das Stand jetzt nicht mein Rad, ich habe keine Transportmöglichkeit auf meinen (AHK) Heckträgern gefunden. (Thule 931 EasyFold und Atera Sport M3).
Das Oberrohr ist vorne breit und flach wie ein Flacheisen und verjüngt sich zur Sattelstütze hin.
Allein durch die Breite, bekomme ich die Thule Klemme vorne nicht drüber, zudem gibt es kein paralleler Bereich weiter hinten, das geben die Klemmen auch nicht her. Eine Seite ist immer in der Luft.
Das Unterrohr ist eh raus, zu dick.
Dann hatte der Hädler gemeint, da es Carbon ist, dürfe eh nichts am Rahmen geklemmt werden. Höchstens an der Sattelstütze.

Vielleicht kann ja Rotwild eine Transportmöglichkeit zeigen.
Ich sehe aktuell keine. :-|

geas

vom 21.08.2019 22:24
Verstehe ich jetzt nicht ganz. Der Atera Sport M3 hat doch keine Klemmen sondern Ratschenverschlüsse. Die müssen doch locker um das Oberrohr passen bzw. können sie ggfs. gegen längere Ratschen getauscht werden.
userimage

Blauhirsch

vom 21.08.2019 22:29
Was für ein Scheiß mit dem Carbon..selbst bei Cube gibt’s das seit diesem Jahr nur noch (allerdings mit passablem Ober- und Unterrohr). Muss doch beim E-Bike nicht sein, macht nur Ärger. Aber mit der Meinung bin ich sicher nicht mehrheitsfähig.
userimage

TheRace

vom 22.08.2019 07:31
Der Atera hat Bänder, richtig.
Ob es länger Bänder gibt, weiss ich nicht, auf deren Website habe ich nichts gesehen.
Ist aber auch egal.
Das Oberrohr verjüngt sich vom Steuersatz zum Sattelrohr ziemlich stark.
D.h, du klemmst das Band (oder die Thule Klemme) immer einseitig auf der Seite zum Steuersattz.
Ich könnte mir maximal den Aterahalter unterhalb der 8pins Kappe vorstellen.
Da wäre Platz, aber der Händler rät davon ab.
Der Thule Halter ist hier eh zu breit.

Würde ich trotz Abraten das Rad so befestigen ... wohin mit dem 2. Rad?
Ich bräuchte einen gebogenen 2. Halter.

So ein schickes Rad ... :-|

JeLo

vom 25.08.2019 16:45 Aktualisiert am 25.08.2019 17:10
Hi, bisher bin ich mit 3 Mountainbike's auf dem Heckträger unterwegs. Das erste Bike wird am Bügel befestigt. Ich habe einen Träger für die AHZV von Westfalia. Die Klemme kann ich auf dem Bügel beliebig verschieben. Den Carbonrahmen von Cube klemme ich am Sattelrohr. Dann habe ich zwei Klemmen wo ich Bike an Bike befestige. Somit ist jedes Bike an 3 Punkten befestigt: Vorder- und Hinterrad und am Rahmen. Da wackelt nichts. Fahre so jedes Jahr ca. 2.000 km.
Thule hat einen rel. flachen Bügel. Wenn ich auf Rotwild umsteige schaue ich mir die Träger von Uebler an. Da gibt es einiges an Zubehör zu finden ohne langes suchen. Gefällt mir vom ersten Eindruck her gut der Träger.

Sie müssen angemeldet sein, um zu posten Login / Registrierung

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren