Lanze

Tech&Talk vom 30.04.2018 16:37 Aktualisiert am 22.05.2018 18:48

Reichweite Rotwild R.C+ HT

Hi Leute
Wer kann mir eine verlässliche Angabe zur Reichweite zum E-MTB Rotwild R.C+HT 29 Modell 2017 geben.
Wie lange hält der Akku tatsächlich im Gelände ?
Volle Unterstützungsstufe mind. 1400hm mit 80km besser wären 100km ?
Oder kann man mit dem Ding nur im Flachland fahren?
Aber dann dürfte es kein MTB sein :D

Gruß

userimage

hg-boomer

vom 01.05.2018 18:05
Das ist nicht dein Ernst, oder? Mit der höchsten Unterstützungsstufe wirst Du bestenfalls ein Drittel der genannten Werte erreichen können. Hier im Forum findest Du einige Beiträge zur Reichweite der RW-Bikes, aber alle haben eines gemeinsam: Die meiste Kraft kommt vom Biker, nicht aus dem Akku....

Betzi

vom 02.05.2018 08:19
Da bin ich komplett deiner Meinung hg-boomer!Die oben genannten Werte sind so niemals zu erreichen.

Sycad

vom 17.05.2018 16:18
Endlich ist das Rad da. Also los. Gegen Ende der ersten Akkuladung gab es plötzlich einen Schlag und da stand ich dann.
Was jetzt ? Display Anzeige: Restweite 6 km / Batterie 10% / Akku fast leer / Fehler 12 - siehe Anleitung.
Der letzte Balken fast noch zu Hälfte
Sch……, ging nämlich noch 2km bergauf.
Also weiter ohne Unterstützung. Aber was ist das? Das geht ja so zäh als ob ich noch drei Mann auf dem Rad hätte.
Zuhause gleich mal RW-Service kontaktiert, da in der Anleitung natürlich keine Fehlermeldungen vermerkt sind.
Super, Rückruf innerhalb von 5 Minuten.
Nicht super die Auskunft dazu.
Fehler 12 = Akku leer
Der zweite Versuch war auch nicht viel besser. Bei Restweite 20 km Springt die Anzeige plötzlich auf 10 km runter.(Nur 1 . 2. Unterstützungsstufe). Die 10 km halten dann aber reale 3 km (nach GPS) bevor es auf 9 runter geht. Bei Restweite 8 km ist dann, ohne Vorankündigung, wieder endgültig Schluss – Fehler 12 usw. s.o.
Daß das Display noch 6 Km und 10% anzeigt aber trotzdem nichts mehr drin ist liegt nicht an Rotwild, sondern ist dem Zulieferer geschuldet, der die Software „unsauber programmiert“ hat.
Soll angeblich geändert werden durch ein Update, weiß aber niemand wann.
Dass das Rad so zäh zu bewegen war sei ein rein subjektives Gefühl, der Motor würde in jedem Fall, auch ohne Unterstützung, zu 100% entkoppeln !?!
D.h. Reichweite- und Akkuzustandangaben mehr so la-la. Hier muss der Anwender seinen Aktionsradius entsprechend mit Sicherheitsreserven zu planen, sofern er nicht auch ohne Unterstützung ein 23 kg Bike nach Hause treten will.
Hat jemand ähnliche Überraschungen, Erfahrungen gemacht?
Sonst bin ich mit dem Bike sehr zufrieden.
Nur an der Software hapert es. Hier sind BMZ und Brose gefordert. Fraglich nur welches Interesse die haben, solange es genügend Abnehmer für die unzulänglichen Teile gibt.
Übrigens: Update mit Änderung der Unterstüzungsstufen durch den Anwender soll erst zum Jahrgang 19 kommen.


JeeP

vom 17.05.2018 17:36
Die Reichweitenanzeige benötigt mindestens 5 Fahrten um sich auf den Fahrer einzustellen. Info dazu ist im BMZ Tool hinterlegt, dein Händler sollte das eigentlich wissen.

schwarz wild

vom 22.05.2018 18:48 Aktualisiert am 04.06.2018 14:34
ich fahre mit dem RC+ HT 140km,1400hm bei 27km/h (160%) bzw. 180km, 2000hm bei 21km/h (120%). Umstieg auf Conti Race King 2,2 hat geschätzt 10% Reichweite gebracht. Der 640er Akku ist super, das Bike ebenso. Der integrierte Reichweitenrechner ist für die Tonne. Das Marquardt ist insgesamt großer Quark.

Sie müssen angemeldet sein, um zu posten Login / Registrierung

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren