Sanso

Tech&Talk vom 05.03.2018 18:06 Aktualisiert am 25.04.2018 08:39

Motorabdeckung gebrochen

Bereits bei der 2. Ausfahrt mit meinem neuen R.E+ Ultra in "normalem" Gelände für ein Enduro mit Überfahrt von kleinen Hindernissen (Baumstämme) stellt ich u Hause beim Säubern fest, dass die linke Motorabdeckung gebrochen war. Teurer Spaß !
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ? Meines Erachtens sollte die Motorabdeckung so stabil sein, dass sie nicht gleich zebricht - ggfls aus Alu oder Bruchfestem Carbon

Sanso

vom 17.04.2018 12:25
Jetzt habe ich eine Lösung, die zu helfen scheint - Fa. Alukant Alfeld hat ein 2 mm Alublech nach Maß gebogen ( 90 x 290 mm) , dass ich mit Tesa Klettband offenbar stabil befestigt habe. Vorher noch die Ecken abgerundet, damit man sich nicht verletzt und anschließend schwarz besprüht - fertig
Siehe Bilder Bei der letzten Ausfahrt reichlich Boden-Baumkontakt gehabt , alles heil geblieben.
Bei vielen E-Bikes anderer Hersteller sind solche Gleitbleche vormontiert
userimage

MG

vom 24.04.2018 10:22
Es gibt auch Hersteller die sich dem Problem angenommen haben.
userimage

Rotwilder

vom 24.04.2018 14:06
Hallo MG,
kannst du mal bitte bitte posten, wo du das gefunden hast,
Danke!

John Doeinger

vom 25.04.2018 08:39
@Rotwildrider das sieht sehr nach dem neun BH Lynx aus. Gabs bei emtbnews.de einen Bericht drüber. Das Bike ist nicht sonderlich schön, in den Details aber interessant. Ich frage mich warum Rotwild nicht so ein Schutzblech anbietet. Ich würde dafür eher Geld ausgeben als für den Motordeckel mit Alurippen.

Sie müssen angemeldet sein, um zu posten Login / Registrierung

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren