userimage

Ihobahobby

Tech&Talk vom 28.01.2018 10:07 Aktualisiert am 25.05.2018 08:25

RX+ Ultra und Pro, falsche Geschwindigkeit und KM Messung

Ein Freund hat das Pro als Trail, ich habe das Ultra als Transalp. Wir haben jetzt 2 Touren zusammen unternommen und festgestellt, dass die Geschwindigkeit, die auf dem Marquartdisplay angezeigt, genau wie die angegeben Tourenkilometer kompletter Müll sind. Wir haben nach der ersten Tour auf der 2. extra Endomondo, Run GPS, Garmin und Polargeräte mitlaufen lassen und festgestellt, dass das RW Display um ca. 20% !!! vorgeht. Also Marquart misst für die 2. Tour 43,4 KM, die anderen Apps zeigen zwischen 36,8 und 37,1 KM.
Liebes RW Team: ist das als Sicherheit so eingestellt, damit man bei Kontrollen ja nicht über 25 kmh noch den Motor eingeschaltet hat oder wollt ihr den Händlern mehr Geschäft zuschustern, da ihr ja so 20% oder 200 km früher eine Inspektion fordert? Beides finde ich eher unzulässig. Bitte um Kommentar.
userimage

ROTWILD Team

Moderator

vom 29.01.2018 09:26
Hallo Ihobahobby, vielen Dank für dein Feedback, dem Thema werden wir auf jeden Fall nachgehen! Könntest du uns einige weitere Informationen zukommen lassen? Zum Beispiel würden wir gerne die Softwarestände der beiden Bikes überprüfen, hierfür bräuchten wir die Seriennummern. Diese Info kannst du gerne an info@rotwild.de senden.
Viele Grüße, dein ROTWILD Team.
userimage

Oldman

vom 03.05.2018 08:48
Hallo zusammen, ich habe gestern mein RX+ Trail Pro erhalten und direkt eine Tour gemacht. Ich konnte nun feststellen, dass die Geschwindigkeit auf dem Marquardt Display nicht mit der uaf der Naviki App übereinstimmt. Das Marquardt Display zeigt immer 5-6 km mehr an. Muss ich noch etwas einstellen?
Danke und Grüße
userimage

Eifeltrailer

vom 03.05.2018 19:54
Hallo Oldman,
Dein Radumfang ist dann wahrscheinlich noch auf 29“ eingestellt.
Leider ist es nicht möglich das selber einzustellen, aber bei Deinem Händler geht das schnell.
Einige Apps geben - je nach eingestellter GPS-Frequenz der aufgenommenen Wegpunkte - die gefahrene Strecke aber auch geringfügig verkürzt an, da sie die Strecke zwischen den Wegpunkten linear verbinden.
userimage

Ihobahobby

vom 07.05.2018 15:35
Das Problem selbst beim Freundlichen ist, dass 2200mm Abrollumfang die kleinste einstellbare Größe ist, wenn du ein 29er fährst. Allerdings geht selbst damit und dem serienmäßig verbauten 2,25*29er Schwalbe die Kilometerangabe und Geschwindigkeit immer noch vor.
Frage an das RW Team: was muss der Händler eigentlich machen, wenn ich auf 27.5 umsteige? Die Software liest ja die Raddaten aus und behandelt dann das Rad immer als 29er, oder?

John Doeinger

vom 07.05.2018 16:27
@ihobahobby: 2200mm Umfang am Kreis ergeben laut Formelsammlung einen Durchmesser von 700mm. 700mm sind umgerechnet 27,5591 Zoll. Das sollte doch dann für 27,5 Räder eigentlich gut passen?! Kann mir aber nicht vorstellen, dass das Bike es selbstständig merkt, wenn du die Reifen wechselst, da sollte also der Händler unbedingt umstellen. Grüße

JeeP

vom 07.05.2018 16:55 Aktualisiert am 07.05.2018 16:56
Lustige Rechnung. Mal andersherum: Kleinste ausgelieferte Reifengröße ist der 2.4er Mountain King. Der ist mit 60 mm Breite angegeben. Breite = Höhe bei Fahrradreifen. Der Reifensitz an der Felge hat 584 mm. D.h. (584 + 2*60)*pi = 2211 mm, bei unbelastetem Laufrad! Wenn man mit wenig Druck fährt geht da durchaus noch was weg. Also sollte man eigentlich mindestens bis runter zu 2150 mm den Radumfang einstellen können.
userimage

Ihobahobby

vom 08.05.2018 07:27
@John Doeninger: ist mir klar, dass der Händler dasmachen muss. Nur: da er ja das Display anschliesst liest die Software automatisch die Raddaten aus und die stehen auf 29. Und dann ist bei 2200 Schluss. @Jeep: mal abgesehen von weniger Druck oder abgefahrenen Stollen, die ja bei Schwalbe teils sehr dick sind, geht das Ding selbst bei vollem Druck schon vor. Ist nicht super viel, aber immerhin. Mir ist klar, dass die gemessenen Kilometer per Radumdrehungen immer etwas mehr Strecke ergeben muss, als eine GPS Messung, da man immer leichte Schlenker fährt und GPS immer alle 20 Meter oder so 20 Meter draufhaut. Und wenn die Kumpel ohne Antrieb mit ihren Sigma oder anderen Radcomputern mitfahren, sind wir beiden RX+ Fahrer immer ca 5-10% da drüber. Finde ich nicht hinnehmbar. Habe jetzt 925 KM drauf, sind also eigentlich nur 830...

wighlander

vom 09.05.2018 07:26
Die Angaben von Ihobahobby kann ich als RX+ Ultra 2018 - Fahrer (27,5 mit 2,6er Nobby Nic mit Einstellung vom Händler auf 2200) bestätigen. Meine Kumpels mit Bosch oder Brose sind in der Regel 2-3 km/h langsamer, obwohl wir nebeneinander fahren und darauf achten. Besonders nervig wird es bei leichten Steigungen, wenn es im Geschwindigkeit um die 25 geht. Da haben andere deutlich längere Unterstützung!
Ich hoffe Rotwild bessert nach.

ManneD

vom 14.05.2018 09:14 Aktualisiert am 14.05.2018 09:20
die Ausführungen meiner Vorposter kann ich zu 100% bestätigen. Gegenüber meinem Twonav Anima zeigt das Marquard Display 5% Zuviel an. Rechnerisch müsste man demnach 2095mm einstellen, was aber bekannterweise ja nicht funktioniert. Bitte nachbessern, Rotwild !!

ManneD

vom 25.05.2018 08:25
Nachdem ich gestern wieder 55km gefahren bin, und das Marquard Display 58,5 km angezeigt hat, sei die Frage gestattet, wann denn Rotwild gedenkt, etwas zu tun (mininmale Umfangeinstellung). Könnte einer der Rotwild-MA hier bitte einmal eine Aussage tätigen?

Sie müssen angemeldet sein, um zu posten Login / Registrierung

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren