Liru

Tech&Talk vom 01.01.2022 13:38 Aktualisiert am 31.01.2022 00:11

Welches Bike? RX 750 oder RX 375?

Hallo zusammen,
Ich hatte mich eigentlich für das RX 750 interessiert. Mein Händler gab aber nun die Empfehlung, das RX 375 zu nehmen, weil es leichter ist und trotzdem genauso weit kommt. Bis jetzt hatte ich noch keinen Motor… deshalb bin ich unschlüssig… Shimano oder Brose Motor? Und wenn ich hier im Forum so lese, bin ich mir gar nicht mehr sicher, ob Rotwild oder doch lieber Specialized? Gibt es auch noch Kunden, die rundum zufrieden sind mit ihrem Rotwild? Vielen Dank für eure Infos!

Jokum

vom 01.01.2022 16:23
Servus, also ich bin ein Kunde der zufrieden ist mit Rotwild ;-)

Wie dein Händler darauf kommt, dass man mit dem 375 genauso weit kommt wie mit dem 750er, wird wohl sein Geheimnis bleiben. Wenn du allerdings jung und fit bist, dann könnte dir ein 375 reichen. Bisher kenne ich zwei Besitzer von dem 375er und die haben meistens einen zweiten Akku dabei.

Hatte auch mal die Überlegung mir ein 375er zu kaufen, aber das hat sich dann schnell erledigt, als ich das mit dem zweiten Akku erfahren habe.
userimage

Soldi

vom 01.01.2022 19:19 Aktualisiert am 01.01.2022 19:22
Ich bin aktuell noch halbwegs zufrieden, allerdings würde ich mein Bike mit meinem Wissen jetzt nicht mehr kaufen, da ich sehr technische Trails fahre.
Bike fährt sich bergab und in Flowrails super, Fahrwerk ist Top, Komponenten i.O., Preis- / Leistung könnte besser sein. Die Lampenhalterung ist ein cooles Gimmick (ich fahre im Winter jetzt auch deutlich später), dafür zahlst Du einen ordentlichen Aufpreis bei den Lampen. Diese Lenkanschlagsbegrenzung hat meiner Meinung nach an einem MTB nichts zu suchen.
Mein Motor war im Auslieferungszustand zu laut, so das mich die Kumpels aus der E-Bikegruppe (auch mit deutlich günstigeren Rädern) anfangs bemitleidet hatten.
Die Schiebehilfe ist ein Witz, mir ist im hochalpinen Gelände bewusst heworden, dass die zu nichts zu gebrauchen ist. In sehr technischen Bergaufspitzkehren komme ich mit dem Ansprechverhalten des Antriebs nicht klar, der schiebt auch zu lange nach. Ergebnis ich hatte das schwere Bike eines der schönsten Alpentrails den ich kenne hoch geschoben. Mit dem Biobike bin ich gefahren. Die Ausfallquote der Brosemotoren ist mir deutlich zu hoch, obwohl ich bisher (noch) keine Probleme hatte (im September hat es das Specialized eines Kumpels erwischt, der Motor hatte gerade mal 1500km).
Mit Specialized hast Du ein sportlicheres Rad (leichter, keine solch extreme Lenkeinschlagsbegrenzung) allerdings habe die innerhalb kürzester Zeit die Preise unverschämt erhöht.
Zum Shimanoantrieb kann ich Dir leider nichts sagen.
Ganz wichtig, egal welches Bike, bestelle bei Zeit und habe Geduld.
userimage

AndyRW

vom 02.01.2022 10:22 Aktualisiert am 03.01.2022 13:28
@Liru
Wir (meine Frau und ich) fahren beide Modelle, die 750er seit Oktober 2019 und die 375er seit Frühling 2021.
Der Unterschied zwischen den Modellen ist ziemlich gross, das 750er mit dem Brose ist das Bügeleisen welches den Trail platt macht, die Devise heisst "einfach draufhalten" und gut ist.
Beim 375er fährt man die "feine Klinge", es ist verspielt und leichtfüssig und animiert einen immer zum abziehen an jedem Hügelchen.

Von den Motoren her ist der Unterschied auch sehr gross. Der Brose ist der unaufgeregte Diesel mit viel Drehmoment der seine Leistung bei wenig Trittfrequenz schon frei gibt und es auch mal verzeiht, wenn du grade nicht so viel Kraft rein gibst.
Der EP8 ist das Rennpferd welches immer auf Zug (Trittfrequenz und Fahrerinput) gehalten werden will, sobald du weniger Kraft rein gibst, quittiert der Motor das mit weniger Leistung.

Wie dein Händler zu der Aussage mit der Akkukapazität kommt ist mir schleierhaft! Bei gleicher Motorleistung (also das stärkere der beiden EP8 Profile) kommst du mit dem 375er ziemlich genau halb so weit wie mit dem 750er, das kann ich dir aus meiner Erfahrung sagen.

In Sachen Qualität und vor allem Service bin ich mit Rotwild äusserst zufrieden! Wir fahren seit 2016 Rotwild und möchte keine andere Marke mehr fahren. Wenn irgendwas ist, rufst du bei Rotwild an und es wird dir geholfen, so war zumindest bei mir immer.
Mein Händler ist ebenfalls immer sehr Hilfsbereit und ist von Rotwild sehr gut geschult, weiss also bestens Bescheid über die spezielle Bauweise der Rotwild Bikes.
Ich empfehle dir, beide Modell mal probe zu fahren und dann zu entscheiden.

Hier ein paar Bilder unserer Bikes im Einsatz, wir schonen sie nicht bei uns in den Schweizer Alpen ;-)
https://www.rotwild.de/community-news/forum/detail/forum/detail/galerie/--1093--big-mountains---wo-das-rx750375-zuhause-ist/ ...

zr3rs

vom 02.01.2022 14:00
Kann dem nur zustimmen, auch wenn ich das 750 nur sehr kurz gefahren bin. Ein weiterer bedenkenswerter Punkt sind die Anforderungen in punkto Höhenmeter pro Tour. Den großen Akku (oder den 375er Zweitakku) braucht man bei (alpinen) Touren mit vielen Höhenmetern. Im Mittelgebirge reichen die 375 auch für eine Dreistundentour, es sei denn man lässt sich nur shutteln. Also sehr unterschiedliche Charakteristika für die zwei Bikes, man sollte schon zunächst mal testen/überlegen wie man hauptsächlich fahren möchte und entsprechend probefahren.
userimage

EsZet

vom 03.01.2022 18:42
Im Forum Tech&Talk habe ich zum Thema Reichweite R.X375 – Erfahrungen am 03.11.2021 etwas geschrieben, wenn es Dich interessiert.

In meiner Bikergruppe fährt auch ein R.X750 mit und wie meine Vorredner geschrieben haben, also von der Reichweite-/höhe kann ich mit meinem R.E375 nicht mithalten. Ich fahre normalerweis im Profil 2 – Eco-Modus, mein Freund hat in seiner Brose-App den Motor im Eco-Modus ebenfalls runter geschraubt und vergleicht man den Akkustand nach einer gemeinsamen Tour, dann hat er etwas mehr verbraucht wie ich, natürlich umgerechnet. Das heißt z.B. ich verbrauche 60% Akku und er 35% (umgerechnet also 70% beim 375er). Das liegt daran, dass sein Rad schwerer ist und er den Motor früher anschaltet und auch kurz mal länger anhat, wenn ich den Motor schon wieder abgeschaltet habe. Dazu kommt natürlich noch der verschiedenen Fitnessstand zwischen uns zwei.

Ich habe noch ein Mountainbike mit Boschmotor und 625 Watt-Akku. Im Eco-Modus unterstützt dieser, soweit ich weiss, mit 35 Nm, im Profil 2 von Rotwild unterstützt der Shimano-Motor im Eco-Modus nur mit 20 Nm. Hier stimmt es fast :-) mit beiden Bikes schaffe ich ungefähr die gleiche Reichweite-/höhe. Mein R.E375 ist dafür leichtfüßiger und bergab schon der Hammer mit Grinsfaktor, mein Bosch-Bike mit fast 26 Kilo ist eher der Traktor, die knapp über 5 Kg Unterschied spürt man im Handling schon deutlich.

Wenn Du selbst noch sportlich unterwegs sein willst, deine Tour genießen (nicht auf der E-Flucht bist) und trotz Motor ein fast Bio-Bike Feeling haben möchtest, dann empfehle ich dir das 375er. Die Motorcharakteristik kannst Du bei Shimano sehr gut einstellen, doch Achtung :-), jeder Newtonmeter mehr zieht Akku und im Profil 2 „Boost-Modus“ (63 Nm) ist bei mir nach 600 bis 800 Hm der Akku leer. In einer reinen D-Zug E-Bikergruppe mit 750er Akkus, die nicht auf die Kapazität achten und Akkumanagement betreiben müssen, hast Du dann natürlich absolut keinen Spass.

Mit dem Eco-Modus bin ich schon über 68 Km/1.600 Hm gefahren. Dieses Jahr mache ich mit meinem R.E375 auch eine Alpenüberquerung und ich werde keinen Ersatzakku im Rucksack mitnehmen, auch wenn die durchschnittliche Tagesleistung bei 70 Km/1.800 Hm liegt. Auch ein E-Biker sollte noch ein paar Muskelfasern in seinen Beinen haben :-) und die mit mehr Akkuleistung werden oben auf dem Gipfel auf mich warten. Gemeinsam warten wir dann auf die mitfahrenden Bio-Biker, so wie es sich in einer Gruppe gehört :-)

dr.elch

vom 30.01.2022 17:59 Aktualisiert am 31.01.2022 00:11
Hi Liru,

hab mein RE 375 jetzt 4 Monate in Betrieb. Bin absolut begeistert.
Habe mich lange mit dem Kauf meines 2. E-Bikes beschäftigt und stand vor den gleichen Fragen.
Habe 750 und 375 probefahren können. Schon die Probefahrt hat für mich ergeben, dass es das 375 sein soll. Warum?
1.) Fahrgefühl ohne Motor: 750 Tendenz eher Mofa, das 375er bleibt ein Fahrrad Typ wenigstens leichtes Hollandbike.
2.) Optik: Reine Geschmacksache, aber für mich eindeutig das 375er, es sieht eben auch noch aus wie ein Fahrrad. Ganz nebenbei kam Brose für mich aus persönlichen Gründen eher nicht in Frage.
3.) Fahrgefühl mit Motor: das 375er war schon bei der Probefahrt deutlich bissiger, vor allem in den Kurven und beim Antritt. In der Praxis merke ich, je mehr man sich reinhängt, desto deutlicher ist das sportliche Feedback und desto effizienter fährt es: Ich komme über die meisten Streckenbereiche in der Ebene oder selbst flachen Steigungen auf Teer/ Forststraße easy deutlich über 25 km/h im Schnitt, der Motorfreilauf ist exzellent (die Elektronik schaltet hier offensichtlich tatsächlich komplett aber weich ab, kaum spürbar im Vergleich zu meinem alten Bike HB AM 7.0 (2017)). Richtig bergauf im Gebirge brauche ich viel seltener den Boost als gedacht, das war bei meinem "alten" E-MTB nicht so.
4.) Reichweite: Im Vergleich zu meinem HB AM 7.0 (2017) mit 500 wh deutlich mehr Reichweite: Bei 100 kg 220 Höhenmeter (max 10%) Hausrunde schaffe ich diese auf Boost/ Profil1! 3x (dann ist aber auch Schicht im Schacht), bei meinem HB (mit nur 70Nm) war nach 2,5x endgültig Ende.
Natürlich wird ein 750er einiges mehr an Reichweite haben, aber ich brauche das im Nomralfall nicht und für die ausgedehnte Tour stört mich der 2. Akku im Rucksack überhaupt nicht (auf dem Extremtrail abwärts mag das anders sein).
In der Fahrleiszung hat das RX die Zeitwerte meines Vorbikes "pulverisiert": Bei gefühlt gleichem Input ca. 10% schneller. Zur Ehrenrettung des HB, es hatte leider die "Big Bertas" 3.0 drauf und ich hatte das nie umgebaut - das im Vergleich schwammigere Fahrgefühl und der höhere Rollwiderstand waren sicher ein Effizienzkiller, das glaube ich würde auch bei den 750er so sein.
5.) RW Service kann ich noch nicht beurteilen: Ich habe mein 375er bei einem weiter entfernten Händler gekauft, weil er meilenweit der einzige war, der ein XL ohne 9 Mo. Wartezeit auf Lager hatte. Eigentich wollte ich die Core Version, die m.E. völlig ausreichen würde, es gab aber nur das Pro. Mein HB hat er nur zu einem gnadenlos niedrigen Preis in Zahlung genommen, bereue ich zwar, aber ich habs halt gemacht.
6.) Qualität: Gibt nix zu meckern, alles bisher voll in Ordnung, sollte bei dem Preis aber auch der Normalfall sein. Leider gab es jetzt einen Rückruf von RW für die 375er. Positiv fand ich, dass sich neben RW auch der Händler bei mir gemeldet hat. Negativ finde ich, dass das ungefähr eine Woche dauern soll und lt. Händler RW hier kein kostenfreies Ersatzrad durch den Händler ermöglichen soll. Finde ich eher unverschämt, beim Premium Auto, mit dem man sich bei RW ja gerne vergleicht, gibt's das bei einem Rückruf ja gar nicht.
7.) Sind wir beim Preis: Prinzipiell bereits das Core ein bisschen (sehr) abgehoben, aber ich hab's ja so gewollt. Es gibt sicher auch günstigere Light-EMTBs, die in der Qualität bei ähnlicher Ausstattung sicherlich nicht sonderlich schlechter sein werden. Für mich waren aber neben der tollen Optik, das verfügbare Power-Profil, die schnörkellose Ausstattung (ohne E-Schaltung!) und auch das herausnehmbare Akku ein wichtiger Entscheidungsgrund.
Wie gesagt finde ich das Pro nicht unbedingt notwendig und vom Upsellingpreis beim RX eher unangemessen (beim RE gibt's wenigstens die Kashima Ausstattung zum gleichen "Upgradepreis"), von der Ultra Version wollen wir hier gar nicht sprechen - muss jeder selbst entscheiden, ob es da in unserer Welt nichts Wichtigeres zu finanzieren gäbe.
8.) Negativ ist nur eines: Bisher war ich absoluter MTB-Fahrer und liebe mein normales (nein ich benutze das B-Wort nicht) MTB. Ich hatte mein HB EMTB fast nur bei gemeinsamen Touren mit der Familie, zum Baden, Biergarten und Einkaufen genutzt ... . Das ist jetzt anders, ich ertappe mich immer öfter dabei, das MTB stehen zu lassen und auch für die ruppigen Touren auf mein 375er zu steigen. Darunter leidet pro Tour natürlich der persönliche Trainings-Effekt ein bisschen, aber dafür steigt halt die Zahl der Touren :-) ...

Vielleicht hilft Dir meine Einschätzung bei Deiner Entscheidung.

Sie müssen angemeldet sein, um zu posten Login / Registrierung

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren