zettvier

Tech&Talk vom 18.09.2021 10:54 Aktualisiert am 09.11.2021 09:38

Reichweite R.X375 - Erfahrungen

Moin zusammen,
ich möchte hier kurz von meinen Erfahrungen bzgl. der Reichweite berichten, denn ich habe mich bewusst für den 375er Akku entschieden.

Es wäre schön, wenn der eine oder andere 375 Fahrer hier seine Erfahrung posten würde.

Tour: Von Volkmarsen nach Korbach
Strecke: 47km, 90% Feld- und Waldwege, 1068hm
Unterstützung: Profil 2 (werkseitig), überwiegend ECO Modus, einige Passagen mit TRAIL, ein paar m zum Ende mit BOOST
Akku: Ankunft mit 1 Balken von "grün" in "rot" wechselnd
--> Hat gereicht!
userimage

EsZet

vom 22.09.2021 22:26
Habe mich ebenfalls bewusst für einen 375er Akku entschieden, da ich einfach ein leichtes E-Bike haben und selbst noch sportlich unterwegs sein wollte. Zumeist fahre ich in einer gemischten Bikegruppe (Bio-/E-Biker*innen), somit ist der Eco-Modus in Profil 2 als Unterstützungsstufe ausreichend, fahre aber auch oft ohne Motor. Wie viel Akku ich benötige liegt natürlich am Streckenprofil, habe aber eine Faustformel :-) ca. 20% Akku bei 400 Höhenmeter.

Letzte Tour hier im Odenwald:
77,12 Km, 1.428 Hm, 16,4 Km/h, Verbrauch: ca. 75% Akku

zettvier

vom 07.10.2021 17:51
Neue Tour: Von Korbach nach Münden
Strecke: 51km, 95% Feld- und Waldwege, 800hm, 14,5km/h
Unterstützung: Profil 2 (werkseitig), überwiegend ECO Modus, nur ein paar hundert Meter mit TRAIL
Besonderheiten: Ca. 1km Waldweg-Anstieg waren von einem mit Ketten
bestücktem Harvester "gepflügt". Schlamm ohne Ende (Regenwetter gestern) und Schieben war angesagt.
Akku: Ankunft mit 2 Balken

Michael P

vom 27.10.2021 21:39
Hallo zusammen,

Habe zu meinem RX750 einen RX375 mit Shimano zugelegt.
Hat jemand Erfahrungen mit Mix Laufrädern wie bei RX750Ultra? Vorn 29“2.4 und hinten 27,5“ 2.6. Bin mit dem Mix bei RX750 sehr zufrieden und läuft wie auf Schienen. Perfekt. Normale Waldstrecken.
Hat jemand bereits RX375 auf Mix Laufräder umgerüstet?
Im Voraus Vielen Dank
Bezüglich der Reichweite auf dem Display (Balken Anzeige) wäre gut wenn die Balken in 10% Schritte anzeigen würde, wie bei Brose. Gerade beim 375 Akku.
Konnte mir hier mit Garmin 1030plus helfen. Da werde tolle Parameter angezeigt.
Gruß
Michael
userimage

AndyRW

vom 28.10.2021 12:50
@Michael P
Ich habe das RX375 meiner Frau auf Mullet umgerüstet, damit sie eine geringere Überstandshöhe bekommt.
Die Geo änderst sich kaum merklich und wenn dann sogar zum Guten, weil der Lenkwinkel etwas flacher wird was mehr Laufruhe bringt.
Meine Frau ist auf jeden Fall begeistert und möchte es nicht mehr anders haben.
https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/rotwild-mj-2021-mit-shimano-ep8-%E2%80%93-wartezimmer-vorstellungen-erfahrungen-umbauten-probleme-etc.80738/page-19#post-1655577 ...

RotAnd

vom 28.10.2021 17:29 Aktualisiert am 28.10.2021 17:29
Aber die Kurbel ist dann viel näher am Boden, oder?
userimage

AndyRW

vom 28.10.2021 19:14
@RotAnd
Ja die Pedalhöhe ist etwas tiefer, aber viel weniger als man denkt.
Bei gleicher Bereifung ist bei einem 27.5er Hinterrad die Achse dort um gut 1.8 cm tiefer.
Am Tretlager gemessen ist es dann aber nur noch gut 1.1 cm.
Nun fährt meine Frau das Bike in der Grösse S und somit 160mm Kurbeln, sprich es sind nur noch ca. 6mm, von denen kann man dann noch ca. 3mm mehr Reifenhöhe des 2.6er Reifen abziehen.
Somit bleiben dann grade mal ca. 3 mm die das Bike am Pedal gemessen tiefer liegt als meins mit 29er in Grösse L mit 165mm Kurbeln.
Lange Rede kurzer Sinn, wer auf Mullet umbauen will, soll sich auch gleich 160mm Kurbeln montieren.

Michael P

vom 28.10.2021 22:35 Aktualisiert am 28.10.2021 22:55
@AndyRW
Vielen Dank für dein Feedback.
Ja, das kann ich nachvollziehen ;-) Schön gemacht.
Mit den Mullet Laufrädern beim RX750 bin ich auch begeistert. Geo beim RX750 ist klasse und läuft super ruhig das Bike. Richtig genial. Bei RX375 mit Shimano ist bisschen anders, allerdings auch klasse. Bin mit den Schwalbe Nobby Nic sehr zufrieden. Laufwiderstand ist sehr gering. Ich lasse es vor erstmal mit den 29“ 2.4. Probiere 2.6 hinten irgendwann, wenn Reifenwechsel bevorsteht.
Wichtiger war für mich, direkte Schmutzschutz und Folie auf empfindliche stellen des Bikes drauf.
Schöne Grüße
Michael

zettvier

vom 31.10.2021 09:53
Noch mal eine Tour mit meinem R.X375:
Waldecker Upland
Strecke: 40km, 95% Feld- und Waldwege, 928hm, 16,5km/h
Unterstützung: Profil 2 (werkseitig), überwiegend ECO Modus, nur ein paar hundert Meter mit TRAIL
Besonderheiten: Etliche Wege von vom Sturm umgefallenen Bäumen versperrt. Teilweise konnte ich das Bike rüberheben, aber wir mussten auch einige Male umkehren.
Akku: Ankunft mit 2 Balken
Zwischenfazit: Verbrauch mit meinem Fahrstil und Kondition um die 1 bis max 1,5% Akkuladung pro Kilometer. Damit kann man auf jeden Fall kalkulieren.
Die mitfahrenden Kumpels haben alle größere Akkus (bis 650Wh)und erreichen recht konstant um die 1% Verbrauch pro km.
userimage

EsZet

vom 03.11.2021 19:14
Möchte nochmal kurz etwas zum Thema Reichweite schreiben :-). Wie bei jedem E-Bike hat die Reichweite mit den topographischen Eigenschaften der Tour und der Nutzung der Unterstützungsstufen zu tun. Meine Hausstrecke geht zumeist auf breiten Waldwegen den Berg hoch, zwei kurze Abschnitte haben dabei 12% Steigung, und auf einigen schönen Trailabschnitten geht´s wieder runter, insgesamt sind es ca. 45 Km und 500 Hm.

Fahre ich alleine mit meinem R.E 375 und habe Zeit und packt mich der Ehrgeiz, dann brauche ich 0% Akku :-), 14,9 km/h. Ich bin aber nicht der super austrainierte Typ.

Fahre ich in einer gemischten Gruppe (E-Bikes + Bio-Bikes) und die durchtrainierten BioBiker meinen an den steilen Stücken eine Schippe drauf legen zu müssen, dann hilft der Ehrgeiz nicht mehr und ich brauche für die gleiche Strecke 20% Akku, 17,7 km/h.

Bin ich rein nur mit E-Biker*innen unterwegs, deren Bikes eine Akkukapazität bis 750 Wh haben, sie mit Eco/Trail-Modus den Berg hochfahren und nicht so viel Wert auf Eigenleistung legen, dann benötige ich deutlich mehr Strom. Vom Akku sind dann gut 60% weg, dafür knabbert der D-Zug auch an der 20 km/h Marke.

Alle drei Fahrarten machen Spaß und sind mit dem 375er Akku und dem relativ leichten Rotwild möglich. Mein zweites Mountainbike hat einem 625 Wh Akku und wiegt fast 26 Kilo, das konnte ich bisher nicht mit 0% Verbrauch über die Heimrunde fahren, da ging mir bei einer der 12% Steigungen die Luft aus. Dafür könnte ich aber auch nicht mit dem 375er bei einer längeren D-Zug Tour mithalten, denke bei 700 bis 800 Hm wäre Schluss.

zettvier

vom 09.11.2021 09:38
Hallo zusammen,
gerade die Erfahrungen von EsZet kann ich voll unterstützen.

Ich habe hier noch mal eine Tour, aber damit ist eigentlich alles gesagt zur Reichweite.
Wir waren mit 4 Leuten unterwegs, Akkus 375Wh, 400 und zwei mal 500.

Von Marburg nach Korbach
Strecke: 75km, 95% Feld- und Waldwege, hoher Anteil Wiesenwege, 928hm (hätte ich nicht gedacht), 16 km/h
Unterstützung: Profil 2 (werkseitig), überwiegend ECO Modus, 2km mit TRAIL, 1km Boost (war bequemer am letzten Berg und es wurde auch schon dämmrig)
Akku: Ankunft mit 2 Balken
Fazit: Verbrauch mit meinem Fahrstil und Kondition diesmal ca. 1% Akkuladung pro Kilometer. Ich konnte also mit dem X375 die geringere Akkuleistung gegenüber meinen Kumpels kompensieren.
Das X375 ist genau mein Bike! Bin sehr zufrieden.

Sie müssen angemeldet sein, um zu posten Login / Registrierung

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren