userimage

Randberliner

Tech&Talk vom 01.04.2021 15:51 Aktualisiert am 26.04.2021 08:43

Steuerlager RE-750

Hi an alle,

Ich habe mal eine Frage an alle die ein RW Bike mit Lenkwinkel Begrenzung haben.
Bei mir ist das untere Lager des Steuersatzes mit einem spürbaren und während der fahrt über z.b. Kopfsteinpflaster, hörbaren Spiel versehen.
Bei dem Händler wo ich das Bike gekauft habe wird vom Chef und vom Mechaniker behauptet es sei absolut kein Spiel vorhanden.

Alle anderen die ich bisher dazu befragt habe und denen ich es vorgeführt habe inklusive dem Schrauber meines Vertrauens und einem weiterem RW Händler haben das Spiel hingegen sofort bemerkt.

Leider konnte das Spiel über normales einstellen des Lagers bisher noch nicht behoben werden.

Auch nicht durch den zweiten RW Händler.
Von dem ich die Aussage bekam das man diese
Steuerlager mit Lenkwinkel Begrenzung wahrscheinlich nie ganz spielfrei einstellen kann.(so ganz sicher war er sich bei der Aussage aber wohl auch nicht...)
Das halte ich aber eher für sehr unwahrscheinlich...

Deshalb meine Frage an alle hier im Forum...
Sind eure Steuerlager spielfrei einstellbar?

Mich nervt das Geklapper und Geknalle wenn man über gewisse Unebenheiten fährt einfach und ich kann mir nicht vorstellen das es so von Rotwild gedacht ist...

Und, nein..
Es sind nicht die Geräusche vom Akku.
Es klappert genau gleich, wenn ich den Akku ausbaue und ohne Akku fahre.

JeeP

vom 01.04.2021 19:19
Der Anschlag hat keinerlei Einfluss auf die Einstellbarkeit. Deswegen würde ich den zweiten Händler nicht mehr aufsuchen, der weiß ja nicht mal wie der Anschlag im Steuersatz umgesetzt ist.
Beim ersten würde ich schriftlich und mit angemessener Frist die von ihm zu leistende Gewährleistung einfordern.

giosala1

vom 01.04.2021 22:03
Ich habe nach endlosen Ärger beim 660er 2019 . Das Unterteil rausgeschmissen. Und gegen einen ohne Begrenzung von CaneCreek 110 .
Und eine höheren Konus verwendet.
Damit die Gabel nicht mit dem Rahmen in Kontakt kommt.
Jetzt ist das Rad endlich sorgenfrei.
Der Steuersatz von 660er war ein Drama.
Beim 750 gibt es bestimmt auch ne Lösung .
War bei mir schon ne Hassliebe am Schluss.
Akkugeklapper hatte ich natürlich auch
userimage

Randberliner

vom 03.04.2021 20:28
Hi Leute,

Danke erstmal für die Antworten.

Ich werde die Tage nochmal die Werstatt aufsuchen und Hoffe das Thema Steuerlager dann endlich abschließen zu können....

userimage

Jonathan Zimmermann

Moderator

vom 07.04.2021 11:57
Hallo Randberliner,
hattest du mittlerweile die Möglichkeit, deinen Händler aufzusuchen?
Der Steuersatz an den R.750er Modellen lässt sich spielfrei einstellen. Wie Jeep schon ganz richtig geschrieben hat, hat der Anschlag keinen Einfluss auf das Spiel.

Sollte das Spiel tatsächlich über den Steuersatz kommen, dann sollte dein Händler am besten einmal die Länge des Gabelschaftes kontrollieren - liegt dieser am Vorbau an, kann man das Lager nicht vorspannen. Zusätzlich kann es nicht schaden, auch einmal die Buchsen der Gabel kontrollieren zu lassen.

Hoffe, das hilft dir weiter!
Viele Grüße und viel Erfolg,
Jonathan
userimage

Randberliner

vom 07.04.2021 19:42 Aktualisiert am 07.04.2021 19:44
Hallo Jonathan,

Nein, leider habe ich es noch nicht geschafft...

(liegt aber an meiner knapp bemessenen Zeit...)

Aber danke auf jeden Fall für die Info´s von Dir!

Ich werde evtl. noch diese oder nächste Woche mein Bike in die Werstatt bringen, und nochmal ausführlich mit den Jungs über das Problem reden, in der Hoffnung das es dann "endlich" mal ein Ende hat mit dem Thema.

( Ich hatte schon beim Vorgängerbike einer anderen Marke solchen Ärger mit einem knackenden und knarzenden Steuerlager das es letztendlich auch aufgrund diverser mit hineinspielender Gründe zur rückabwickelung des kaufes kam)
Ich habe also, gelinde ausgedrückt, etwas die Nase voll von kaputten Steuersätzen...

Beste Grüße aus den Brandenburger Hochalpen ;)
Thorsten
userimage

Randberliner

vom 21.04.2021 10:43 Aktualisiert am 21.04.2021 16:13
Hi @ all,

Ich hatte das Bike jetzt mittlerweile nochmal in der Werkstatt...
Und was soll ich sagen, so gut war der Steuersatz noch nie eingestellt...
Aber nach einer ausgiebigen Probefahrt muss ich feststellen....
So, wie ein Steuersatz eingestellt sein sollte und wie ich es von allen Bikes um mich herum kenne, egal in welcher Preisklasse, ist er nicht.
Da ist immer noch deutlich Spiel drin!


Und als würde das nicht reichen, fing gestern auch noch der Hinterbau an beim einfedern zu Knacken und ein Knacken im Wiegetritt kam auch noch dazu...

So langsam verliere ich den Spaß an dem Bike

Ich packe es jetzt, seit dem ich es im November bekommen habe, das sechste 

Ins Auto und bringe es in eine Werkstatt in der Hoffnung das es diesmal anständig repariert wird...


Beste grüße Thorsten

\Ein bislang eher enttäuschter RW-Fahrer...
userimage

Randberliner

vom 21.04.2021 15:54
Hi @ all

Ich war heute also das insgesamt 6te mal in einer Fachwerkstatt und der Steuersatz wurde erneut eingestellt, die Gabalschaftlänge soll wohl stimmen, wurde mir nach Überprüfung schon letztes mal mitgeteilt.
Aktuell scheint es gut zu laufen...
Aber ich muss das bei Gelegenheit erstmal ausgiebig testen... ;)

Nur zeigt sich schon jetzt (deutlicher als vorher) das die Gabel wohl tatsächlich auch nicht 100%tig OK ist.
Denn wenn sie leicht eingefedert ist hat sie, wenn man einen finger zischen Tauchrohr und Gabelbrücke hält und das Vorderad bei gezogener Bremse vor und zurück schiebt, deutlich spürbares Spiel...
Was bei einer 3-4 cm eingefederten Gabel laut Fox eigentlich nicht sein sollte...

Das Knacken am Dämpfer scheint zumindest weg zu sein ... :)

geas

vom 21.04.2021 17:53
https://www.ridefox.com/fox_tech_center/owners_manuals/08/ger/Content/Bushing_Technology_and_Inspection.htm

hier nochmal eine gute Anleitung zum Testen von Buchsenspiel an der Gabel. Bei mir waren die Buchsen der Fox 36 170mm auch schon mal verschlissen. Kommt laut Fox-Service Partner bei E-Bikes und langen Gabeln deutlich häufiger vor als bei normalen Bikes - sonst ist das eher selten. Das würde ich jedenfalls nochmal checken.
userimage

Randberliner

vom 26.04.2021 08:43
Hi @ All

Also ein leises Knacken vom Dämpfer ist doch leider immer mal wieder zu hören, es scheint temperaturabhängig zu sein, da es erst ab etwa 15°C aufwärts auftritt.

Dafür ist das Steuerlager jetzt anscheinend wirklich perfekt eigestellt :)
Kein klappern mehr bei Kopfsteinplaster oder beim überfahren von Wurzeln o.Ä..

Hi Geas.
Danke für den Link,
ich werde mir bei nächster Gelegenheit nochmal das Gabelspiel anschauen.

Sie müssen angemeldet sein, um zu posten Login / Registrierung

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren