Altrhein

Schaltung & Antrieb vom 13.09.2019 19:25 Aktualisiert am 19.09.2019 20:47

Brose-Motor S Mag: Geräuschkulisse am neuen Modell RX+750

Ich fahre das RX+FS, Baujahr 2017 (Modell 2018).
Kürzlich bin ich das neue RX+ 750 gefahren zur Probe gefahren.
Super Bike!
Aufgefallen ist mir aber, dass der Motor am neuen 2020er Modell eine hörbare Geräuschkulisse entwickelt, während mein 2018er Modell völlig ruhig läuft.
Ist das tatsächlich "Stand der Technik" oder kann das zufällig nur an dem Testbike der Fall gewesen sein?
Das Geräusch ist nicht so laut, dass es enorm stören würde.
Insofern kein Kaufhindernis.
Geräuschlos, wie am alten 2018er Modell wäre aber angenehmer.
Weiß jemand etwas dazu?
Brose hat auf meine diesbezügliche Anfrage bislang leider nicht geantwortet.
userimage

AF360

vom 14.09.2019 10:46
Ja, der Brose S-Mag ist bekanntermaßen etwas lauter als der S-Alu.
Dazu kommt, das es in Carbonrahmen oftmals zu unschönen Resonanzen kommen kann...

Nobody

vom 14.09.2019 23:28
Die 2019er haben das auch, wenn man mit hoher Trittfrequenz einen steileren Berg fährt. Sonst ist es eher leise.
Ist das beim 750er auch so?

migg

vom 19.09.2019 14:35
Habe dasselbe Problem des lauten Motor-Geräusches beim Testen des R.E 750 feststellen müssen. Es war ähnlich laut wie der neue Bosch CX auf einem Bulls Sonic. Mich stört der Lärm extrem. Mich erstaunt, dass derselbe Motor (Brose S-Mag) im Specialiced Levo fast nicht zu hören ist. Da sollte es doch auch fürs grossartige R.E 750 eine Lösung geben.
Auf meine entsprechende Anfrage habe ich vom Rotwild-Sevice folgende Antwort erhalten: "Generell ist der Brose Drive S Mag von seiner Geräuschentwicklung etwas lauter wie ein vergleichbarer Brose Drive S.
Der Antrieb verfügt über eine deutliche Mehrleistung, die kann durch Wärme ecpp. zu einer höheren Geräuschentwicklung früheren. ..."
Die Antwort befriedigt mich wenig, weil der Motor bei meinem Test absulut kalt war und derselbe Motor auf dem Levo nebenan unhörbar.
Was der geniale Konstrukteur der neuen Rotwild E-MTBs Lutz Scheffer dazu meint, wäre wohl hoch interessant. Sollte er eine Lösung fürs Problem kennen, so wäre seine Neukonstruktion wohl kaum mehr zu toppen.


Nobody

vom 19.09.2019 20:45 Aktualisiert am 19.09.2019 20:47
Da wäre ich wenig optimistisch, dass Rotwild das Problem für eine laufende Modellreihe behebt. Wenn dir die Geräuschkulisse wichtig ist und das Levo deine Anforderungen genügt, dann kaufe besser das Levo.

Für die 2019 hat Rotwild bis heute das Problem nicht gelöst, das beim 648 kW Akku effektiv nur ca 90% (580 kW) nutzbar sind. Ist das Fahrrad einmal auf dem Markt, gibt es bei Rotwild scheinbar keine Veränderungen oder Problemlösungen mehr.

Sie müssen angemeldet sein, um zu posten Login / Registrierung

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren