HK

Schaltung & Antrieb vom 29.06.2019 09:07 Aktualisiert am 24.09.2019 20:56

Restreichweite 648kW Akku

Hallo zusammen,
Ich fahre ein 2019 RX+ mit einem 648kW Akku. Gestern habe ich es das erste Mal unbeabsichtigt geschafft den Akku leer zu fahren. Die letzten Kilometer müsste ich dann ohne Antrieb nach Hause fahren. Was mich dabei wunderte war, dass am Display noch eine Restreichweite von 8 km angezeigt wurde und die BMZ App mir noch 10% Restkapazität vorgaukelte. Anscheinend schaltet der Motor bei einer Restkapazität von unter 10% automatisch ab. Mir erscheint das ein wenig viel. Effektiv blieben dann bei einem 648 kW Akku nur 583 kW zur Verfügung. Habt ihr die gleichen Erfahrungen gemacht?

Max Langsam

vom 29.08.2019 20:08
Keine Angst, auch nach dem Update wird der Akku nicht zu tief entladen. Bei Unterschreiten von 30V schaltet er ab. Die verbauten Zellen sind aber erst bei 25V völlig leer, somit verbleibt genügend in den Akkus damit sie keinen Schaden nehmen.
Zudem, man wird ihn ja auch nicht ständig komplett leer fahren, kann sich aber im Notfall auf eine sinnvolle und funktionierende Reserve freuen.

@TheRace
Der Gesetzestext findet sich in §67 StvZO Abs. 7
"Bei Fahrrädern mit elektrischer Tretunterstützung kann die Versorgung der Beleuchtungsanlage über eine Kopplung an den Energiespeicher für den Antrieb erfolgen, wenn
1.
nach entladungsbedingter Abschaltung des Unterstützungsantriebs noch eine ununterbrochene Stromversorgung der Beleuchtungsanlage über mindestens zwei Stunden gewährleistet ist oder
2.
der Antriebsmotor als Lichtmaschine übergangsweise benutzt werden kann, um auch weiterhin die Lichtanlage mit Strom zu versorgen."

10% beim 750er waren also vollkommen übertrieben und die jetzige Lösung mit ca. 2% erfüllt die Gesetzeslage vollkommen.

@Hubert
Nein, Akku hat auch nach den 2 Leerfahrten ganz normal geladen. Vor dem Update allerdings dauerte es auch schon Ein oder Zweimal recht lang und endete bei etwas über 90% mit roter LED. Auch dieses Problem soll das Update laut Changelog ebenfalls behoben haben.

Blauwild

vom 30.08.2019 11:50
Hallo,
habe den kleinen Akku und genau das Problem. Schalten bei einem Balken und erreichen von 10 % ab . Was bedeutet, dass die Reichweite ca. 60km bei überwiegend gerader Strecke ist.
E-bike hat ca. 700 km und einen Winter Standzeit hinter sich.
Nach der Standzeit ist der Akku wohl gealtert . War vorher 20 km mehr Reichweite .
Wird wohl wieder ein Grund werden den Händler zu quälen .
Rotwild ist für mich Qualitativ und Support mäßig bis dato sehr weit unten anzusiedeln.

userimage

TheRace

vom 04.09.2019 20:28 Aktualisiert am 04.09.2019 20:33
Gude!
Heute habe ich erstmal meinen Akku leer gefahren.
Das wollte ich auch, um zu schauen, wieviele Hm machbar sind.
Das Rad habe ich jetzt eine Woche und somit bin ich noch sehr verspielt.
Mit viel Unterstützung bin ich dennoch 1800 Hm und 45km weit gekommen.

Ganz fies aber (von der 10% Abschaltung habe ich ja Kenntnis):
Ich bin mit 25% gestartet, 5km weiter bei wenigen Hm und 20% Unterstützung plötzlich nur noch 13% Akku.
1 Balken leuchtet.
Am Hang dann plötzlich keine Unterstützung bei einsetzenden Blinken des Balkens.
9% Akku.
Mit dem 36er Standard Kettenblatt ganz toll...
Das hat aber diese Woche noch ein Ende :-)

Das Blinken müsste echt früher kommen ...

Naturbursche

vom 05.09.2019 06:20
@Gude:
Warum sollte das Blinken früher kommen?
Ich fände einen Hinweis einige Zeit vorher hilfreich.

Außerdem finde ich die Abschaltung bei 10% seltsam.
Es Steht zwar irgendwo sinngemäß geschrieben, dass der Rest für die Beleuchtung reserviert ist.
Aber das macht doch nur Sinn, wenn man auch eine Beleuchtung angeschlossen hat, und diese auch angeschaltet ist.

BMZ hat das bei den 750er Akkus wohl auf 2% reduziert.
Ich bin mal gespannt, ob es für die 648er Akkus auch ein Update geben wird!?

Ich habe dazu BMZ mal ne Mail geschrieben, auf eine Antwort werde ich wohl vergeblich warten :-(
userimage

SamsonK57

vom 08.09.2019 00:39
Habe seit 08.2019 ein R.E+ PRO
Habe hierbei das Problem das die Anzeige mir von Anfang an eine "Restreichweite" von 72km nach vollkommener Akku Ladung anzeigt, jedoch meine gefahrenen Kilometer im Schnitt bei 90-125km liegen!
Ich dachte mir das die Elektronik das Fahrverhalten lernt und entsprechend die Anzeige der Restreichweite anpasst, scheint aber wohl nicht der Fall zu sein da ansonsten diesbezüglich sich die "Restreichweite" ändern müsste!?
Hat diesbezüglich schon jemand eine Erfahrung gemacht und wenn ja welche!?
Info wäre von Interesse...
samsonk57

JeeP

vom 08.09.2019 08:13 Aktualisiert am 08.09.2019 10:21
Wurde der Akku schon 3x komplett bis zum Abschalten leer gefahren und anschließend jeweils in einem Zug aufgeladen?

Hoiza

vom 16.09.2019 12:49
Ich habe den Akku noch nie komplett leer gefahren, hatte aber am Anfang auch immer diese Anzeige um die 70km Reichweite.
Nach ca. 500km hat die Anzeige gepasst und ist nun ein guter Richtwert.
userimage

TheRace

vom 16.09.2019 14:19
Gude!
Habe jetzt zum zweiten Mal den Akku leer gefahren.
Mit meinm 32er Kettenblatt ganz gut zu meistern.

Bei 10% schaltet die Unterstützung bekanntlich ab, der letzte Balken beginnt zu blinken ... so weit, so schlecht.
Bin dann etwa 35min manuell zum Auto geradelt, um 500m vor dem Ziel fest zu stellen, dass der Akku plötzlich wieder 13% hat.
Der Brose arbitet doch nicht als Generator, wenn ich ohne Unterstützung trete.
Oder regeneriert sich der Akku etwas?
userimage

Blauhirsch

vom 16.09.2019 16:43
Schwachsinnskonzeption von Rotwild/BMZ, die hoffentlich/vorauss. bald Geschichte ist (Herbst/Jahreswechsel)
userimage

TheRace

vom 16.09.2019 21:48
Jou, so ne Software wie bei Specialized wäre nett.
Aber warten wir erst mal ab, was kommt.
Ich habe fast schon keine Fingernägel mehr vor lauter Sapnnung :-D

Sie müssen angemeldet sein, um zu posten Login / Registrierung

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren