Dragi

Schaltung & Antrieb vom 02.07.2020 07:27 Aktualisiert am 10.08.2020 10:20

RE 750 Pro nach 1000km

Hallo Leute,

Habe jetzt 1000km mit meinem gemacht. laut Technischen Angaben, sollte das ein tolles Bike sein. Leider ist der Realität ganz anders!

Vor Zwei Woche habe ich den Rad zum Händler in Lörach https://followmestore.de/ wegen verschiedenen Garantie Arbeiten da gelassen. 2 Wochen lang war das Bike da, wegen:

- Display hat Fehler (hellen Flecken)
- Sattelstütze fahrt langsam raus
- Motor Mordsmässig laut
- Schaltung spinnt ( springt immer wieder bei schalten auf einmal unkontrolliert rauf oder runter. Man muss dann anhalten und im Stand die Gänge sortieren.
- Knarzen
- Bremsbeläge wollte ich neue

Während der Reparatur habe ich mit Händler Emails ausgetauscht, wegen Stand der Dingen. Telefonisch unmöglich in letzte Zeit den Laden zu erreichen.

An meinem Rad war ein Rotwild Mechaniker dran. So haben sie mir geschrieben. Und so bald mein Rad fertig ist, ruft mich Mechaniker von https://followmestore.de/   an und erklärt was alles gemacht ist. Das wollte ich auch so. Auf Anruf warte ich immer noch!!!

Bike hat ein Freund für mich gestern bei https://followmestore.de/ abgeholt.

Display immer noch derselbe. Schaltung nicht besser. Motor genauso laut wie vorher. Sattelstütze ist wieder gut, ist aber schon das zweiten mal. Ersten mal ist die durchgefallen. Bremsbeläge gewechselt aber gestern bei fahrt ist mir Bremse hinten durchgefallen. Knarzen ist beseitigt.

Heute habe ich ein Email geschrieben. Entweder sie bringen den Rad in Ordnung oder ich gebe den Rad zurück. Und nächsten mal will ich ein gleichwertiges Ersatzrad, bis jetzt hatte ich auch keins!

Ich weiss nicht was ich sagen soll. Ich habe noch das Levo Expert mit 3000km alles in besten Ordnung.

Dragi

vom 08.07.2020 19:01
Gerade hat mich Mechaniker von followmestore angerufen und mitgeteilt das ich ein neuen Motor bekomme :) Display ist schon da, nur fehlt noch Schaltwerk(nicht lieferbar) aber das organisiert er auch. So kommt alles wieder in Ordnung..

rotwiamg

vom 08.07.2020 21:23
@Andreas Wochner: Danke für Dein Feedback. Nur um es zu präzisieren. Ich hatte damals einen festen Servicetermin. Bin also nicht einfach so vorbeigekommen. Und offen gesagt, hätte ich mir damals auch gewünscht, dass ich nach dem Kauf von zwei Bikes nicht wochenlang auf einen Werkstatttermin warten musste und gleich behandelt werde wie jeder andere, der sein Bike nicht bei Euch gekauft hat. Damit meine ich nicht, dass Ihr alles stehen und liegen lassen sollt, damit ich am nächsten Tag kommen kann. Drei bis zeitweise sechs Wochen Wartezeit fand ich schon sehr heftig. Alleine schon die Erreichbarkeit, um einen Termin zu vereinbaren, war eine Katastrophe. Telefon zwecklos, AB besprochen, Rückrufe sind leider nicht erfolgt. Und per Mail habe ich oft auch keine Rückantwort erhalten. In dem Punkt hat Dragi unbestritten Recht: Kommunikation!
Ich habe meine zwei nächsten Velos bei einem anderen Händler gekauft, ebenfalls mit Sitz an der Schweizer Grenze. Und dort haben sie wahrscheinlich die gleichen Schwierigkeiten Mechaniker und Servicetechniker zu finden. Dennoch habe ich dort eine andere Kommunikationskultur und Kundenorientierung erlebt.
Und nochmals: ich kann nicht beurteilen, wie Ihr heute strukturiert und ausgerichtet seid.
Für die kleinen und schnellen Problemfälle hat Sebastian immer einen Super-Job gemacht.

Dragi

vom 17.07.2020 13:39
So, Gesternabend Bike gebracht und heute um 11:00 war schon alkes gefixt

Xairoo

vom 10.08.2020 10:20
@Andreas Wochner
Schön zu lesen, dass Rotwild sich um das Knacken/Knarzen kümmert. Noch besser wäre es aber, wenn man dies kommunizieren würde (was aber Neukunden abschrecken könnte...)

Aktuell sind die Werkstätten ja voll, ist ja verständlich zu dieser Jahreszeit. Dazu ggf. noch Lieferzeiten für Ersatzteile. Da muss man als Kunde einfach durch. Oder man lässt es und kauft sich ein paar Schuhe und geht Wandern ;-)

Ich verstehe es wenn Kunden gefrustet sind. Man muss von beiden Seiten aus gut kommunizieren, das bindet ja auch und schafft vertrauen.

Auch sollten Kunden dem Mechaniker ganz gezielte Beschreibungen liefern. Wann, unter welchen Umständen usw. sind halt doch recht wichtige Angaben.

Sie müssen angemeldet sein, um zu posten Login / Registrierung

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren