userimage

hg-boomer

Bremsen vom 21.06.2017 10:01 Aktualisiert am 15.09.2017 20:33

Bremsen-Erfahrungen

Hallo in die Runde.
"Wer später bremst ist länger schnell". Dieser Spruch hat was, hängt aber von der Qualität der Bremsen ab. Die E-Bikes von RW haben meines Wissens alle die Shimano Ice-Tec-Scheiben verbaut. Hatte schon einmal jemand Probleme mit diesen Scheiben? Es gibt drei recht spektakuläre Tests im www, die darüber berichten, dass sich der innere Alukern bei hoher Belastung verflüssigt und dadurch die Bremsleistung schlagartig futsch ist. Wer hat ggf. auf welche Scheiben umgerüstet?
userimage

gsmuell2

vom 21.06.2017 17:13
also.. Alu hat eine Schmelztemperatur von 660.3 °C =.. nein das wird sicher nicht flüssig geworden sein... und zu den Bremsscheiben... ich hab die Clarks CFR-10FA (schwimnend gelagerte Scheibe) auf meiner MT7 drauf... wer noch mehr Kublung will kann sich ja die CFR-11FA anschauen.. die hat auch noch ein kühlblech wie die saint Scheibe von shimano
userimage

hg-boomer

vom 21.06.2017 19:24
@gsmuell2: Schau mal: http://www.bike-magazin.de/komponenten/bremsen/test-2015-mtb-scheibenbremsen/a25431.html

JeeP

vom 21.06.2017 19:43
Keine Probleme!
userimage

gsmuell2

vom 21.06.2017 21:02
hallo... hab den artikel gerade gelesen... und gleich noch einen (besseren) gefunden... http://radtechnik.awiki.org/disctech.html

da sind auch Zahlen hinterlegt... ok.. wenn am Belag schon über 300 Grad anliegen dann können es schon so 500 innnen sein.. aber schon sehr sehr sehr sehr unwahrscheinlich dass man daa im realen auch nur annähernd erreicht.. da muss man scho eine sehr lange steile abfahrt konstant durchfahren... aber ok.. kann anscheinend dargestellt werden.. wobei ich es immer noch nicht ganz glaube.. das sind nämlich schon Temperaturen einer fahrzeugbremse..
userimage

hg-boomer

vom 21.06.2017 21:20
Daher meine Frage, ob das ein "Otto-Normal-Verbraucher" auch nur annähernd erlebt hat. Ich denke, je höher das Systemgewicht, desto höher ist die Gefahr. Schau mal: http://www.tour-magazin.de/service/so_testet_tour/video-praxistest-scheibenbremsen/a30097.html
userimage

gsmuell2

vom 21.06.2017 21:42 Aktualisiert am 21.06.2017 21:43
also... ganz klares nein.. wird keiner erleben dass da was schmilzt... wie ich auf diese Aussage komme? Ich mach beruflich PKW E-Maschienen Entwicklung und Triebstrangabsicherung = ich hab mit Bremsen u. a. auch sehr viel zu tun..
userimage

Wunderpower

vom 15.09.2017 20:14
Also mein RT+ macht mich echt fertig mit ständigem Bremsenschleifen. Allerdings nur vorne. War auch schon zweimal im Service und die kriegen das nicht hin. Das Schleifen setzt so gar ohne zu bremsen ein. Mit mehrfachem Gegenpumpen geht's dann wieder. Ich glaube ich gebe die Kiste wieder ab. Habe enormen Ärmer mit die diesem 4 k€ Bike. Kann nur sagen nie wieder Rotwild!!!! Das zweite Bike, was mich echt fertig macht.
userimage

hg-boomer

vom 15.09.2017 20:33
Wenn man sich ein klein wenig mit dem Thema befasst und nicht über zwei völlig unbrauchbare Hände verfügt, bekommt man das hin. Im www gibt es dazu unzählige Beiträge und Videos.
Im übrigen hat das mit RW absolut nichts zu tun. Schleifende Bremsen gibt es an Rose-Bikes, an Scott-MTB´s, an Bergamonts etc. pp.. Es gibt Bremsen, die schleifen einfach. So z.B. die Magura MT7, die man tw. nur mit dutzenden Stunden filigraner Arbeit schleiffrei hinbekommt. Auch mein Shimano Saint schleift hinten ein klein wenig, aber, was soll´s? Die Bremse hat dafür Power, die für zwei Bikes reicht.
Also, Wunderpower, verlass Dich nicht auf den Service, leg selbst Hand an.

Sie müssen angemeldet sein, um zu posten Login / Registrierung

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren