62 ter Beitrag von 85 Beiträgen

ALS - Alle lieben Schmidt. Alle lieben Bruno.

Bruno ist ein Familienmensch. Er lebt mit Frau, Hund und Katze in seinem Elternhaus, seine Tochter ist 24 und zieht bald mit ihrem Freund ins Nachbarhaus. Bruno ist jemand, der nicht still sitzen kann, der viel und laut lacht und sehr direkt und offen ist. Genauso offen geht er jetzt mit der Diagnose ALS um, die sein Umfeld – zumindest auf den ersten Blick – deutlich betroffener macht, als ihn selbst. Denn obwohl man meinen sollte, dass er in dieser Situation Unterstützung braucht, ist es eher andersherum. Bruno möchte etwas tun, einen Beitrag leisten, um nicht nur sich, sondern auch anderen ALS-Betroffenen und deren Angehörigen zu helfen.

Aus diesem Grund ist die Idee zu “Brunos ALS-Challenge” entstanden, bei der alle, Brunos Familie und Freunde, ihr Bestes geben werden, um ihn zu unterstützen. Sein Ziel: Er möchte noch ein Mal mit seinem Fahrrad Deutschland durchqueren. Er möchte dabei auch aufklären und anderen Menschen Kraft geben. Die ALS ist eine tödlich verlaufende Nervenkrankheit, die in 60% der Fälle innerhalb der ersten zwei bis drei Jahre zum Tod führt, bei nicht wenigen ist die Lebenserwartung sogar noch deutlich kürzer. Die Nervenzellen sterben ab, die für die Steuerung von Muskelbewegungen zuständig sind. Dadurch verschwinden nach und nach die Muskeln und es treten Lähmungserscheinungen auf, bis die Betroffenen zuletzt im eigenem Körper “gefangen” sind. Er will über die ALS aufklären und Möglichkeiten des Umgangs mit ALS aufzeigen. Trotz der Diagnose verliert Bruno den Mut nicht, sondern gibt seinem Umfeld Kraft , bietet seiner Familie Halt und vor allem ist Aufgeben keine Option für ihn.

Trailer zum Projekt: https://www.youtube.com/watch?v=GEdbL8gaJKo

Alles zum aktuellen Status des Projekts auf Facebook.

Immer up-to-date mit dem ROTWILD Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren